News : DFI zeigt CFX3200-M2R für Sockel AM2

, 25 Kommentare

Der für seine besonders taktfreudigen und für gewöhnlich gut ausgestatteten Mainboards bekannte Hersteller DFI zeigt auf der Computex auch ein Mainboard für AMDs Sockel AM2. Es setzt dabei auf den Xpress-3200-Chipsatz, ATis Topmodell RD580 in Kombination mit der neuen Southbridge SB600.

CFX3200-M2R
CFX3200-M2R

Zu den Features des im DFI-üblichen schwarz-gelben Design gehaltenen Boards gehören die für den Xpress 3200 typischen zwei PCI-Express-x16-Slots für den CrossFire-Betrieb zweier ATi-Grafikkarten, Dual-Channel DDR2-800-Unterstützung mit Übertaktungsoption bis DDR2-1066, Dual-Gigabit-LAN, Acht-Kanal-Sound und SATA-300 mit RAID-5-Unterstützung. Besonders interessant ist der Promise PDC40719-Controller, zusätzlich zu den vier vom Chipsatz bereitgestellten S-ATA-Ports noch weitere vier RAID 0/1/0+1/5-fähige Steckplätze zur Verfügung stellt.