News : Erstes Buch über die Wikipedia erschienen

, 3 Kommentare

Mit Unterstützung des Vereins Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V. ist jetzt das erste wissenschaftliche Buch über die freie Enzyklopädie Wikipedia erschienen. Die von Ingo Frost als Diplomarbeit an der Universität Osnabrück vorgelegte Arbeit mit dem Titel „Zivilgesellschaftliches Engagement in virtuellen Gemeinschaften“ untersucht die deutschsprachige Wikipedia aus Sicht der Systemwissenschaft.

Dabei kommt er zu dem Schluss, dass zwischen zivilgesellschaftlichen Aktivitäten, wie zum Beispiel der ehrenamtlichen Arbeit in Vereinen, und dem Engagement der „Wikipedianer“ breite Überlappungen existieren.

Das Buch steht außer in gedruckter Form auch zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die Inhalte stehen unter der GFDL-Lizenz und sind damit ebenso frei wie die Inhalte der freien Enzyklopädie selbst. Am 16. Juni 2006 wird Ingo Frost seine Ergebnisse im Rahmen der Wikipedia Academy in Göttingen vorstellen. Weitere Forschungsarbeiten zur Wikipedia wurden bereits in Fachzeitschriften und auf Konferenzen veröffentlicht. Die vorliegende Arbeit ist allerdings das weltweit erste Buch eines einzelnen Autors, das sich mit dem Phänomen Wikipedia gezielt aus wissenschaftlicher Sicht beschäftigt.