News : Googles großer Lauschangriff auf den TV

, 17 Kommentare

Google erprobt derzeit eine neue Technologie, die es zukünftig ermöglichen soll, mittels eines kurzen Audio-Mittschnitts des laufenden Fernsehprogramms zusätzliche Informationen hierzu anzuzeigen. Der Nutzer bräuchte dann keine weiteren Angaben zu machen, sondern schalte lediglich kurz ein an den PC angeschlossenes Mikrofon ein.

Erste Tests verliefen erfolgreich. So konnte mit einem Notebook in 10 Metern Entfernung ein kurzer Teil des vom Fernseher in den Raum eingestrahltes Tonsignal aus den Lautsprechern aufgezeichnet werden, und wurde von der Google-Anwendung korrekt analysiert – und das, obwohl noch mehrere Personen im Raum eine Unterhaltung führten. Die Forscher betonten, dass selbst in diesem Prototypen-Stadium kein kompletter Stream benötigt werde.

Google Audio Query - Konzept Bild 1
Google Audio Query - Konzept Bild 1
Google Audio Query - Konzept Bild 2
Google Audio Query - Konzept Bild 2

Michele Covell und Shumeet Baluja arbeiten beide für „Google Research“ und stellten zusammen mit Michael Fink vom „Center for Neural Computation“ der Jerusalemer Universität das Konzept vor. Im derzeitigen sehr frühen Stadium kann man allerdings noch nicht selbst das Mikrofon an die Lautsprecher legen und muss sich bisweilen mit dem Studium des veröffentlichten PDF-Dokuments begnügen. Wann das Produkt als eine für die Öffentlichkeit nutzbare Version vorgestellt wird, ist noch völlig ungewiss.