News : Hacker knacken HDTV-Kanäle von Premiere

, 51 Kommentare

Hacker haben es geschafft die HDTV-Kanäle des Pay-TV-Senders Premiere zu knacken. Hiervon sollen alle drei HDTV-Kanäle des Senders betroffen sein: HD-Film, HD-Thema und HD-Sport. Neben einem „Conditional Access Module“ (CAM) benötigt man für den illegalen Hack eine im Internet veröffentlichte Software.

Die Software soll die Entschlüsselung der in Nagravision 2 verschlüsselten HDTV-Kanäle ermöglichen. Bereits in der letzten Woche war es Hackern gelungen das herkömmliche TV-Programm des Bezahlsenders zu knacken. Premiere hatte daraufhin „drastische Maßnahmen“ und juristische Mittel angekündigt. Premiere selbst hatte sich gerade durch die Fußball-WM, welche vom Sender im vollen Umfang live übertragen wird, einen Ansturm auf das eigene, hochauflösende und kostenpflichtige Angebot erhofft. Inwiefern einige potentielle Kunden nun jedoch das strafbare „Schwarzsehen“ einem Abonnement vorziehen und so den Umsätzen des Pay-TV-Senders schaden, da sie zur Weltmeisterschaft doch nicht auf Premiere setzen, kann nur spekuliert werden.

Im Internet wird derzeit wild spekuliert, ob eventuell Premiere selbst für den Hack mitverantwortlich ist und den erforderlichen Key zum Entschlüsseln selbst in Umlauf gebracht hat. Hierdurch könnte man den Verschlüsselungsspezialisten und Premiere-Partner Kudelski zu einem kompletten Kartenaustausch zwingen, um dann ein sichereres System einzusetzen. Dieses Szenario erscheint jedoch äußerst unwahrscheinlich, da Premiere sich hierdurch gerade zum derzeitigen Zeitpunkt kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft selbst erheblichen Schaden zufügen würde. Kudelski hat Premiere vertraglich zugesichert, sämtliche Smartkarten für den Fall eines erfolgreichen und andauernden Hacks auszutauschen.