News : Merkels Podcast kostet 6.500,- pro Ausgabe

, 57 Kommentare

Kurz vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft wurde bekannt gegeben, dass Bundeskanzlerin Merkel ab jetzt an jedem Samstag mittels eines Video-Podcast aktuelle politische Themen ansprechen möchte. Nun sind die Kosten an die Öffentlichkeit gelangt: 26.000 Euro ist der Preis für die ersten vier Podcasts.

Die Summe wurde offiziell vom Bundespresseamt bestätigt. Verantwortlich für die ersten vier Video-Podcasts ist die Agentur RCC mit dem Journalisten und Merkel-Biograf Wolfgang Stock als Chefredakteur. Stock ist als Partner an der Agentur beteiligt. Der Auftrag ging ohne Ausschreibung an die RCC, was allerdings rechtlich in Ordnung ist. Für die kommenden Folgen soll eine Ausschreibung vorgenommen werden, so das Bundespresseamt.

Die erste Ausgabe des Podcasts behandelt inhaltlich die Fußball-Weltmeisterschaft, wurde deswegen bereits am Donnerstag, den 8. Juni, veröffentlicht und ist offiziellen Angaben nach erfolgreich gestartet. Die zweite Ausgabe erschien gestern und behandelt das Thema Elterngeld.