News : Übertaktete GeForce 7950 GX2 von XFX

, 56 Kommentare

Die nVidia GeForce 7950 GX2 wurde heute von nVidia mit einem Paukenschlag der Öffentlichkeit präsentiert und gleichzeitig rollen nun auch bereits erste Exemplare der Hersteller an. Mit dabei sind unter anderem drei verschiedene Karten von XFX, wovon zwei mit erhöhten Taktraten an den Start gehen.

Das Modell XFX „GeForce 7950 GX2 M500“ vertraut dabei noch den Referenzangaben von nVidia, weswegen die beiden G71-Chips der Grafikkarte mit 500 MHz arbeiten, während der Samsung-VRAM mit einer Frequenz von 600 MHz zu Werke geht. Die XFX „GeForce 7950 GX2 M520 Extreme Edition“ kommt dagegen mit einem 20 MHz höheren Chip- und einem 50 MHz höheren Speichertakt daher. Mit der XFX „GeForce 7950 GX2 M570 XXX“ fährt der Hersteller dann schwerere Geschütze auf. Die G71-GPUs laufen mit 570 MHz und der Speicher mit satten 775 MHz. Damit erhöht XFX vor allem die bei Anti-Aliasing wichtige Speicherbandbreite.

Abseits von XFX findet man am heutigen Tag aber noch keine von Haus aus übertakteten GeForce-7950-GX2-Modelle im Handel. Selbst BFG, Gainward und EVGA liefern die 3D-Beschleuniger nur mit den Standardtaktraten aus. Ein Grund könnten die auftretenden Probleme bei übertakteten GeForce-7900-GTX-Karten sein, wobei dies aber nur eine Vermutung unsererseits ist. Wann und zu welchem Preis die XFX-Karten in Deutschland erhältlich sein werden, ist derzeit noch unbekannt. Erste Modelle von Asus wechseln für 550 Euro den Besitzer.