News : Wikipedia schützt einzelne Artikel

, 27 Kommentare

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia hat am vergangenen Samstag damit begonnen, wichtige Artikel vor Online-Vandalen zu schützen. 82 Artikel, zu denen unter anderem die über Albert Einstein und Christina Aguilera zählen, sind von nun an für den gemeinen Nutzer gesperrt.

Bei weiteren 179 Artikeln wurde ein Semi-Schutz eingeführt. Diese dürfen lediglich noch von Nutzern bearbeitet werden, die bereits länger als vier Tage registriert sind. Zu dieser Gruppe zählen etwa die Artikel über Adolf Hitler, George Bush und den Islam.

Der Grund für diese Maßnahmen war, dass immer mehr Texte publiziert wurden, deren Inhalt falsch, unsinnig oder denunzierend war. Nach Wikipedia-Gründer Jimmy Wales ist dieser Zustand aber nicht von Dauer. Das Sichern der Texte sei zwar ein Teil der Qualitätskontrolle, entspreche jedoch nicht der Philosophie der Wikipedia. Des Weiteren betonte er, dass ohnehin nur ein Bruchteil der insgesamt 1,2 Millionen Artikel der englischen Wikipedia betroffen ist.

Ziel der Wikipedia ist es, Wissen für jedermann zugänglich zu machen. So hat jeder die Möglichkeit zu schreiben, ist aber an ein Regelwerk gebunden, was unter anderem zur Objektivität verpflichtet. Insgesamt arbeiten aber nur rund 1.000 Personen regelmäßig an der Enzyklopädie. Dennoch ist das System von Erfolg gekrönt, da Wikipedia im Laufe der Jahre zu einer der größten Informationsquellen im Netz herangewachsen ist.