News : Apple schneidet Mighty Mouse das Kabel ab

, 26 Kommentare

Kaum ein anderes Unternehmen hütet das Geheimnis um kommende Produkte vor der offiziellen Vorstellung derart streng wie Apple. Dennoch wurde jetzt bekannt, dass man der hauseigenen „Mighty Mouse“ das Kabel abschneiden wird.

Die überarbeitete Version der Mighty Mouse wird statt auf ein Kabel auf eine drahtlose Datenübertragung per Bluetooth setzen. Da derartige Produkte, welche auf eine Funkübertragung setzen, in den USA der Freigabe durch die Federal Communications Commission (FCC) bedürfen, wurden die Pläne für eine überarbeitete Version des Eingabegerätes bekannt, da die FCC eine erteilte Freigabe veröffentlicht.

Bluetooth-Version der Mighty Mouse | Quelle: PC-Welt
Bluetooth-Version der Mighty Mouse | Quelle: PC-Welt
Bluetooth-Version der Mighty Mouse
Bluetooth-Version der Mighty Mouse
Bluetooth-Version der Mighty Mouse
Bluetooth-Version der Mighty Mouse
Bluetooth-Version der Mighty Mouse
Bluetooth-Version der Mighty Mouse

Zwei AA-Batterien sorgen für die nötige Stromversorgung der Maus, während über die Systemsteuerung abgerufen werden kann, welchen Ladezustand die Batterien momentan aufweisen. Optisch hat sich die unter dem Codenamen „M6“ entwickelte Mighty Mouse im Vergleich zu ihrem Vorgänger nicht verändert. In der Freigabe der FCC wird jedoch nicht bekannt gegeben, wann und zu welchem Preis das Bluetooth-Modell in den Handel kommen wird. Apple ist seit jeher dafür bekannt, neue Produkte auf großen Veranstaltungen zu präsentieren, statt sie still und heimlich einzuführen. Der nächste Termin für einen solchen Event ist die vom 7. bis 11. August 2006 stattfindende Worldwide Developers Conference in San Francisco.

Update

Im laufe des Tages flatterte von Apple nun auch die offizielle Pressemitteilung zur Einführung der neuen, drahtlosen Mighty Mouse ins Haus. Neben der Bluetooth-2.0-Technologie soll zudem ein neuer Lasersensor zum Einsatz kommen, der auf noch mehr Oberflächen ein reibungsloses Arbeiten ermöglichen soll. Die Mighty Mouse verfügt über eine nahtlose Oberfläche mit programmierbaren Berührungssensoren, die als Tasten fungieren. Das integrierte Power Management schaltet bei Inaktivität automatisch auf einen Energiesparmodus um. Um die Batterien zu schonen, lässt sich bei längerem Nichtgebrauch die Maus auch komplett ausschalten.

Die drahtlose Mighty Mouse ist ab sofort für 69 Euro inkl. MwSt. im Apple Store und im Fachhandel erhältlich. Die drahtlose Mighty Mouse kann mit allen neuen Macs mit integrierter Bluetooth-Technologie verbunden werden und setzt Mac OS X „Tiger“ 10.4.6 oder neuer voraus, um Tasten zum sofortigen Aufruf von Spotlight, Dashboard und Exposé oder anderen Programmen zu belegen. Eine Unterstützung für Windows hat Apple der Mighty Mouse somit wieder einmal nicht spendiert.