22/25 Drei nVidia GeForce 7950 GX2 im Test : Gigabyte, Leadtek, XFX kämpfen um die Krone

, 87 Kommentare

Sonstiges

Lautstärke

Da quasi alle aktuellen Modelle über eine herstellerseitige Lüftersteuerung verfügen, unterscheiden wir bei den Messungen den 2D- und den 3D-Betrieb. Für die Last-Messungen wird der 3DMark06 in der Endlosschleife ausgeführt und nach dreißig Minuten die Lautstärke notiert. Beide Messungen werden im Abstand von 15 cm zur Grafikkarte durchgeführt. Um nur die Lautstärke der jeweiligen Grafikkarte messen zu können, wurden beim Test die Gehäuselüfter vom Netz getrennt. Die Messung erfolgt für das gesamte Testsystem.

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Idle (Windows):
    • nVidia GeForce 7600 GS
      47,5
      Hinweis: Passivkühlung
    • nVidia GeForce 7800 GTX 512
      48,0
    • ATi Radeon X1600 XT
      48,0
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      48,0
    • nVidia GeForce 7900 GTX
      48,5
    • ATi Radeon X1800 GTO
      48,5
    • XFX GeForce 7950 GX2 XXX
      48,5
    • Gigabyte GeForce 7950 GX2
      48,5
    • ATi Radeon X1300 Pro
      49,0
    • ATi Radeon X1800 XL
      49,0
    • nVidia GeForce 7800 GTX
      49,5
    • Leadtek WinFast 7950 GX2
      49,5
    • ATi Radeon X1900 GT
      50,0
    • ATi Radeon X1900 XTX
      50,5
    • nVidia GeForce 7600 GT
      51,5
    • nVidia GeForce 7800 GT
      51,5
    • ATi Radeon X1800 XT
      52,0
    • nVidia GeForce 7900 GT
      60,0
  • Last:
    • nVidia GeForce 7600 GS
      49,0
      Hinweis: Passivkühlung
    • nVidia GeForce 7900 GTX
      50,0
    • ATi Radeon X1800 GTO
      50,0
    • nVidia GeForce 7800 GTX
      51,5
    • nVidia GeForce 7800 GTX 512
      51,5
    • ATi Radeon X1300 Pro
      55,0
    • ATi Radeon X1900 GT
      55,0
    • nVidia GeForce 7800 GT
      56,0
    • ATi Radeon X1600 XT
      56,0
    • ATi Radeon X1800 XT
      56,0
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      56,0
    • XFX GeForce 7950 GX2 XXX
      57,0
    • Leadtek WinFast 7950 GX2
      57,0
    • Gigabyte GeForce 7950 GX2
      57,0
    • ATi Radeon X1900 XTX
      58,0
    • nVidia GeForce 7900 GT
      60,0
    • ATi Radeon X1800 XL
      60,0
    • nVidia GeForce 7600 GT
      61,0

Die XFX GeForce 7950 GX2 M570 XXX und die Gigabyte-Adaption arbeiten bezüglich der Lautstärke auf einem Niveau mit dem Referenzdesign der Doppelkarte, das von nVidia entwickelt worden ist. Unter Windows sind die Karten angenehm leise und nur bei genauem Hinhören aus einem geschlossenen Gehäuse herauszuhören. Etwas anders sieht es bei der Leadtek WinFast PX7950 GX2 TDH aus, bei der der Hersteller die Lüftersteuerung modifiziert zu haben scheint. Auch wenn es die Messwerte mit einer Differenz von einem Dezibel kaum wiedergeben, so ist der Geräuschpegel doch um Einiges störender als bei den beiden anderen Kollegen.

So rauscht der Lüfter der Grafikkarte andauernd mit einem recht hohen Geräuschniveau vor sich hin und zieht schnell die Aufmerksamkeit auf sich. Warum sich die WinFast PX7950 GX2 TDH so verhält, ist unklar. Unter Last scheint dagegen Einigung zu herrschen. Alle drei Testkandidaten arbeiten mit derselben Lautstärke, interessanterweise aber ein Dezibel lauter als die Referenzkarte von nVidia. Hierbei kann es sich aber auch um eine Messungenauigkeit handeln. Die Grafikkarten sind unter Last deutlich zu hören und werden für das ein oder andere Ohr bereits zu laut sein. Hier sollte nVidia bei dem Nachfolger die Lüftersteuerung beziehungsweise das gesamte Lüftersystem überarbeiten.

Temperatur

Ähnlich den Messungen zur Lautstärke werden auch die Temperaturmessungen durchgeführt. Fast alle aktuellen Grafikkarten besitzen Sensoren, die per Treiber oder Hersteller-Tool ausgelesen werden können. Die Kern-Temperatur wird dabei im Ruhezustand im Windows-Desktop und unter Last nach dreißig Minuten 3DMark06 abgelesen. Zudem messen wir mit Hilfe eines Infrarot-Thermometers die Chiptemperatur auf der Rückseite der Grafikkarte.

Temperatur
Angaben in °C
  • Idle - Chip:
    • nVidia GeForce 7800 GT
      40
    • nVidia GeForce 7900 GTX
      41
    • nVidia GeForce 7800 GTX 512
      43
    • nVidia GeForce 7900 GT
      45
    • nVidia GeForce 7800 GTX
      46
    • ATi Radeon X1600 XT
      47
    • ATi Radeon X1800 GTO
      49
    • ATi Radeon X1900 XTX
      49
    • ATi Radeon X1800 XL
      53
    • nVidia GeForce 7600 GT
      54
    • nVidia GeForce 7600 GS
      56
      Hinweis: Passivkühlung
    • ATi Radeon X1900 GT
      57
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      59
    • Gigabyte GeForce 7950 GX2
      62
    • ATi Radeon X1800 XT
      63
    • XFX GeForce 7950 GX2 XXX
      64
    • Leadtek WinFast 7950 GX2
      64
    • ATi Radeon X1300 Pro
      68
  • Last - Chip:
    • nVidia GeForce 7800 GT
      59
    • nVidia GeForce 7900 GTX
      65
    • nVidia GeForce 7900 GT
      67
    • ATi Radeon X1800 GTO
      68
    • ATi Radeon X1800 XL
      71
    • ATi Radeon X1600 XT
      72
    • nVidia GeForce 7800 GTX 512
      75
    • nVidia GeForce 7800 GTX
      80
    • nVidia GeForce 7600 GT
      81
    • nVidia GeForce 7600 GS
      86
      Hinweis: Passivkühlung
    • ATi Radeon X1900 GT
      86
    • ATi Radeon X1800 XT
      87
    • Gigabyte GeForce 7950 GX2
      87
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      88
    • XFX GeForce 7950 GX2 XXX
      89
    • ATi Radeon X1900 XTX
      91
    • Leadtek WinFast 7950 GX2
      94
    • ATi Radeon X1300 Pro
      98
  • Last - Chiprückseite:
    • ATi Radeon X1800 GTO
      56
    • ATi Radeon X1800 XL
      56
    • ATi Radeon X1600 XT
      57
    • nVidia GeForce 7600 GT
      58
    • nVidia GeForce 7900 GT
      58
    • nVidia GeForce 7800 GT
      60
    • nVidia GeForce 7900 GTX
      66
    • nVidia GeForce 7800 GTX 512
      71
    • nVidia GeForce 7600 GS
      72
      Hinweis: Passivkühlung
    • nVidia GeForce 7800 GTX
      73
    • ATi Radeon X1800 XT
      73
    • ATi Radeon X1300 Pro
      75
    • ATi Radeon X1900 GT
      76
    • ATi Radeon X1900 XTX
      81
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      82
    • Leadtek WinFast 7950 GX2
      83
    • Gigabyte GeForce 7950 GX2
      84
    • XFX GeForce 7950 GX2 XXX
      87

Obwohl XFX bei der GeForce 7950 GX2 M570 XXX die Taktraten deutlich angehoben hat, wird die Karte unter Windows nicht spürbar wärmer als die beiden Kollegen von Leadtek und Gigabyte, die auf die Standardtaktraten setzen. Die Gigabyte-Karte bleibt zwei Grad kühler als das XFX- und das Leadtek-Modell, ist jedoch immer noch drei Grad wärmer als die Referenzkarte. Größere Unterschiede ergeben sich unter Last. Die Gigabyte GeForce 7950 GX2 kann sich an die Spitze setzen und bleibt ein Grad kühler als die von nVidia zur Verfügung gestellte Karte. Die XFX-Version platziert sich nur knapp dahinter, einzig die Leadtek WinFast PX7950 GX2 TDH zeigt einen Ausrutscher nach oben hin. Das Leadtek-Modell wird fünf Grad wärmer als die XFX-Platine.

Auf der Chiprückseite muss XFX den höheren Taktraten dann doch Tribut zollen und wird drei Grad wärmer als die Leadtek-Grafikkarte. Gigabytes GeForce 7950 GX2 sortiert sich mit der Referenzkarte direkt dahinter ein.

Stromverbrauch

Für die Messungen der Stromaufnahme wird ein handelsüblicher Verbrauchs-Monitor, den man sich auch beim örtlichen Stromversorger ausleihen kann, genutzt. Gemessen wird die Gesamt-Stromaufnahme des Testsystems. Auch hier gilt die Teilung zwischen Idle- und Last-Betrieb. Letzterer wird durch Verwendung des 3DMark06 unter der Auflösung 1600x1200 sowie 4-fachem Anti-Aliasing und 16-fachem anisotropen Filter simuliert.

Stromverbrauch
Angaben in Watt (W)
  • Idle (Windows-Desktop):
    • nVidia GeForce 7600 GS
      149
    • nVidia GeForce 7600 GT
      153
    • nVidia GeForce 7800 GT
      155
    • ATi Radeon X1300 Pro
      156
    • nVidia GeForce 7900 GT
      157
    • ATi Radeon X1600 XT
      157
    • ATi Radeon X1900 GT
      158
    • ATi Radeon X1800 GTO
      160
    • nVidia GeForce 7800 GTX
      164
    • ATi Radeon X1900 XTX
      166
    • ATi Radeon X1800 XL
      166
    • nVidia GeForce 7800 GTX 512
      171
    • nVidia GeForce 7900 GTX
      174
    • ATi Radeon X1800 XT
      178
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      191
    • Gigabyte GeForce 7950 GX2
      192
    • Leadtek WinFast 7950 GX2
      194
    • XFX GeForce 7950 GX2 XXX
      196
  • Last:
    • nVidia GeForce 7600 GS
      184
    • ATi Radeon X1300 Pro
      191
    • nVidia GeForce 7600 GT
      197
    • nVidia GeForce 7900 GT
      202
    • ATi Radeon X1600 XT
      204
    • ATi Radeon X1800 GTO
      211
    • nVidia GeForce 7800 GT
      219
    • ATi Radeon X1800 XL
      223
    • ATi Radeon X1900 GT
      246
    • nVidia GeForce 7900 GTX
      251
    • nVidia GeForce 7800 GTX
      252
    • ATi Radeon X1800 XT
      264
    • nVidia GeForce 7800 GTX 512
      272
    • ATi Radeon X1900 XTX
      281
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      281
    • Leadtek WinFast 7950 GX2
      284
    • Gigabyte GeForce 7950 GX2
      287
    • XFX GeForce 7950 GX2 XXX
      299

Im 2D-Modus liegen alle drei Testkandidaten nahe beieinander. Die XFX-Karte benötigt (wegen der höheren Taktrate) etwa zwei Watt mehr als die Leadtek WinFast PX7950 GX2 TDH aus der Steckdose, welche wiederum zwei Watt mehr als das Gigabyte-Modell nutzt – Messungenauigkeit. Unter Last sieht das Ergebnis dagegen eindeutiger aus. Die XFX GeForce 7950 GX2 M570 XXX benötigt 12 Watt mehr als die niedriger getakteten Varianten. Die beiden anderen Kandidaten liegen auf einem Niveau.

Auf der nächsten Seite: Übertaktbarkeit