3/14 Asus P5N32-SLI Deluxe im Test : nForce 4 in Höchstform für Core 2

, 44 Kommentare

ASUS P5N32-SLI Deluxe

  • Lieferumfang
    • Handbuch
    • Treiber- und Software-CD
    • 1x 2x-USB/Game-Modul
    • 1x IEEE1394-Modul
    • 1x Serial-Port-Modul
    • 4x SATA-Datenkabel
    • 2x SATA-Stromversorgungskabel
    • 1x UDMA 133/100/66-Datenkabel
    • 1x IDE-Kabel
    • 1x FDD-Kabel
    • 1x Asus SLI-Bridge

Da das Mainboard als reines Testmuster bei uns eintraf, können keine Fotos der Packungsbeilagen präsentiert werden.

Layout

Das Layout des Asus P5N32-SLI Deluxe ist logisch. Das Mainboard verfügt über zwei PCIe-x16-, zwei PCIe-x1- sowie zwei PCI-Steckplätze. Zudem sorgt ein PCIe-x4-Steckplatz für weitere Anschlussmöglichkeiten. Bei Verwendung von zwei Grafikkarten mit Dual-Slot-Kühlsystem bleiben noch ein PCI-, ein PCIe-x1- sowie ein PCIe-x4-Steckplatz übrig.

Das Asus P5N32-SLI Deluxe verfügt über zwei IDE-Anschlüsse, die beide sinnvoller Weise nahe der RAM-Bänke um den Hauptstromanschluss angeordnet sind. Exkursionen eines Anschlusses an das untere Ende des Mainboards wurden nicht getätigt, lästiges Kabellegen entfällt also. Am unteren Ende sind dafür, wie nicht unüblich, die Header für USB- und FireWire-Module angebracht, die bei Bedarf die Anschlussmöglichkeiten erweitern. Ein weiterer USB-Mainboard-Header findet sich in der Nähe der Northbridge; ein fünfter interner SATA-Steckplatz steht ihm bei. Dieser wird über den zweiten SATA-RAID-Controller von Silicon Image verwaltet, der auch den eSATA-Anschluss ansteuert.

Das Mainboard wird über ein Heatpipe-System komplett passiv gekühlt, der Geräuschpegel der Platine selbst liegt damit bei Null. Ferner stehen somit vier 3-Pin-Lüfteranschlüsse für etwaige Gehäuselüfter zur Verfügung - bei aktiver Kühlung entfällt meistens einer dieser Anschlüsse auf den Northbridge-Lüfter. Die Heatpipe-Kühlung auf dem Asus P5N32-SLI Deluxe kühlt sowohl die North- und Southbridge als auch die Spannungswandler für den Prozessor. Da der nForce-4-Chipsatz erfahrungsgemäß ein eher hitzköpfiger Chipsatz ist, verwundert die passive Kühlung etwas. Im Handbuch wird vielleicht auch deshalb der Einsatz eines oder zweier optionaler Lüfter beschrieben, die wie beim Asus P5W DH Deluxe auf die Kühlkörper der Spannungswandler aufgesetzt werden. Diese sollen jedoch nur bei Einsatz einer passiven CPU-Kühlung oder einer Wasserkühlung genutzt werden.

Gesamtansicht beschriftet
Gesamtansicht beschriftet
Komponenten Asus P5N32-SLI Deluxe
Nr. Funktion Bezeichnung Info
1 Northbridge nForce 4 SLI x16 SPP -
2 Southbridge nForce 4 SLI x16 MCP -
3 SATA-RAID-Controller SiI 3132 Kurz-Info
4 GBit-Netzwerk Marvell 88E8053 Kurz-Info
5 GBit-Netzwerk Marvell 88E1115 -
6 Soundchip Realtek ALC850 Realtek Info
7 FireWire-Controller TSB43AB22A PDF-Datei
8 Super I/O ITE IT8712F Kurz-Info
Gesamtansicht P5N32 SLI
Gesamtansicht P5N32 SLI
Slotblende
Slotblende
RAM-Bänke
RAM-Bänke
Sockelbereich
Sockelbereich
Southbridge-Umgebung
Southbridge-Umgebung
Zweiter SATA-Controller
Zweiter SATA-Controller
Southbridge-Kühlkörper
Southbridge-Kühlkörper
Gigabit-LAN-Controller
Gigabit-LAN-Controller
Nothrbridge-Kühlkörper
Nothrbridge-Kühlkörper
P5N32 SLI
P5N32 SLI

Interrupt-Tabelle

Die IRQs des Asus P5N32-SLI Deluxe sind nicht so gut verteilt wie gewohnt. Nur fünf IRQs stehen zur Verfügung, auf einen kommen bis zu neun Geräte.

Interrupt-Verteilung
Komponente IRQ A IRQ B IRQ C IRQ D IRQ E IRQ F IRQ G IRQ H
PCIE x16 1 shared - - - - - - -
PCIE x16 2 shared - - - - - - -
PCIE x1 shared - - - - - - -
PCIE x1 shared - - - - - - -
PCI Slot 1 shared - - - - - - -
PCI Slot 2 - shared - - - - - -
PCI Slot 3 - - shared - - - - -
USB1.0 Controller 1 shared - - - - - - -
USB1.0 Controller 2 - shared - - - - - -
USB2.0 Controller 2 - - shared - - - - -
Onboard LAN1 shared - - - - - -
Onboard LAN2 - - - shared - - - -
Onboard IDE - - - - shared - - -
Onboard SATA shared - - - - - - -
Onboard PCI SATA - - - shared - - - -
Onboard 1394a - - - - shared - - -
Sound shared - - - - - - -

Auf der nächsten Seite: BIOS