5/8 Kühler für Grafikkarten im Test : Alle jagen Zalmanns VF-900

, 80 Kommentare

Zalman VF-900 Cu

Lieferumfang

  • Zalman VF-900 Cu Grafikkartenkühler
  • Zalman FanMate 2 Potisteuerung
  • Montagematerial inkl. WLP
  • Acht Aluminium BGA-Speicherkühler
  • Anwenderhandbuch (Engl., Korean.)
  • Zalman Sticker
Lieferumfang Zalman VF-900 Cu
Lieferumfang Zalman VF-900 Cu

Technischer Überblick

  • Abmessungen: 96 x 96 x 30 mm
  • Vollkupfer Rundlamellendesign mit zentralem 80 mm Lüfter
  • Kupfercore und Dual-Heatpipe-Design
  • Gesamtgewicht: 185 Gramm
  • Drehzahlen: 1350 bis 2400 U/min (18,5 bis 25 dB(A))
  • Speicherkühler: 13 x 13 x 6 mm, blau adonisiert
  • Kompatibilitätsliste

Kühler im Detail

Er ist schon verdammt schick geworden, der neue VF-900 Cu. Wie er in seinem kupfernen Kleid vor einem liegt, rotbraun glänzend, piekfein verarbeitet, vollendet geformt - so einfach und doch so komplex. Endlich rund, endlich makellos, könnte man sich denken, so wie einst die erfolgreichen CNPS 7000er für die CPU... . Schade, und dann doch nur ein Kühler ;-)

Zalman VF-900 Cu
Zalman VF-900 Cu
Zalman VF-900 Cu
Zalman VF-900 Cu

Grundlegend hat der VF-900 nur noch wenig mit der Architektur des VF-700 zu tun. Zalman entfernt sich vom zusammengepressten und aufgebogenen Lamellencore und verpasst dem Cooler eine vollwertige Kupferbodenplatte höchster Polierstufe, in welche zwei fünf Millimeter Heatpipes eingelassen wurden und den gesamten Wärmeabtransport übernehmen, denn eine direkte Verbindung zwischen Kühlerboden und Lamellen ist nicht mehr vorhanden. Im Vergleich zum Vorgänger kommen dafür wesentlich mehr Lamellen zum Einsatz, die mit 0,2 Millimeter zudem dünner geschnitten und enger gestaffelt an den Heatpipes aufgereiht wurden. Insgesamt wirkt die ganze Konstruktion deutlich filigraner, was sich auch beim Gewicht widerspiegelt: Der VF-900 ist mit etwa 185 Gramm gut 85 Gramm leichter als sein Wegbereiter.

Zalman VF-900 Cu
Zalman VF-900 Cu
Zalman VF-900 Cu
Zalman VF-900 Cu

Um den eingeschränkten Platzverhältnissen auf dem Grafikboard beizukommen, sitzt der Kühlcore nicht im Zentrum der Lamellenverläufe, sondern ist nach unten eingerückt und trägt zusätzlich die grundlegend neu gestaltete Arretierungsvorrichtung. Auch der mittig eingelassene 80-mm-Lüfter ist über drei Schrauben an der Wärmeaufnahme fixiert und kann bei Bedarf problemlos demontiert werden. Die Stromversorgung des Fans erfolgt üblicherweise über einen 3-Pin-Anschluss.

Neben dem Kühler selbst runden nach wie vor die praktische Fan Mate 2 Lüftersteuerung mit Drehpoti, über welchen die Betriebsspannung des Ventilators stufenlos zwischen fünf und zwölf Volt justiert werden kann, sowie acht mit selbstklebendem Wärmeleitpads ausgestattete Mini-Speicherkühler aus Aluminium das Gesamtpaket ab.

Zalman VF-900 Cu
Zalman VF-900 Cu
Fanmate 2 & RAM-Heatsinks
Fanmate 2 & RAM-Heatsinks
Zalman VF-900 Cu & VF-700 Al/Cu
Zalman VF-900 Cu & VF-700 Al/Cu

Montage

Der Arretierungsmechanismus des VF-900 ist in der Gegenüberstellung zum VF-700 etwas diffiziler geworden. Zalman vertraut nun auf eine gleichmäßige 4-Punkt-Fixierung und entfernt sich somit vom 2-Punkt-System des Vorreiters. Zunächst muss dabei herausgefunden werden, welche der vier Möglichen Lochabstands-Vorrichtungen zur eigenen Grafikkarte passen. Daraufhin werden die entsprechenden Positionen mit den Abstandsschrauben sowie je einem Gummi-Isolierring versehen. Der Kühler wird so präpariert nun vorderseitig auf der mit Wärmeleitpaste benetzten GPU-Oberfläche ausgerichtet und die Schrauben durch die vorhandenen Mounting-Holes der Grafikplatine manövriert.

Rückseitig werden diese nun vorsichtig, wechselseitig mit Rändelmuttern fixiert, wobei zwischengelegte PVC-Scheiben und Drahtfedern für Kurzschlussprotektion und Anpressdruckverteilung sorgen. Penibel zu beachten ist bei dieser Prozedur, dass der Kühler beim Festziehen der Muttern nicht verkantet und somit den ungeschützten GPU-Core beschädigen kann.

Zalman VF-900 Cu
Zalman VF-900 Cu
Zalman VF-900 Cu
Zalman VF-900 Cu

Ist dies geschafft, hat man einen extrem sicher sitzenden Kühler, dessen Anpressdruck deutlich den des Vorgängers überschreitet. Wichtig ist allerdings nach wie vor, die Schrauben und Muttern ohne Werkzeug, sondern nur mit den Fingern zu montieren. Mit seiner Bauhöhe von 30 mm versperrt auch der VF-900 einen PCI-Steckplatz.

Auf der nächsten Seite: Lautstärkemessverfahren