News : „Volkszählung“ bei Ubuntu

, 10 Kommentare

Wie bereits durch den Linux-Counter vor langer Zeit angestoßen, so wünschen sich die Macher von Ubuntucounter auch, dass möglichst viele Ubuntu-Linux-User Flagge zeigen, und sich, beziehungsweise ihre mit Ubuntu und seinen Ablegern ausgestatteten Computer, dort eintragen.

Aufgenommen werden derzeit Benutzer, welche eines der folgenden Ubuntu-Linux-Varianten installiert haben:

Als Dankeschön darf man sich mit seiner persönlichen Nummer schmücken und der Welt zeigen, zu welcher Sorte Linux-User man gehört.

Da das Projekt gerade erst gestartet ist, dürfen sich die Schnellsten noch mit einer vierstelligen Nummer rühmen. Der hohen Popularität dieser Linux-Distribution zu urteilen nach, dürfte sich dieser Umstand aber schnell ändern.

Natürlich ist diese Registrierung keine Pflicht, und somit dürfen alle die, die keine Nummer sein wollen, sondern freie Menschen sind, ganz im Sinne von freier Software, auch weiterhin ungezählt durchs Linux-Leben gehen.