News : Windows Vista - „When it's done“

, 85 Kommentare

Mit überraschend schwammigen Aussagen zum offiziellen Start von Microsofts nächster Betriebssystem-Generation „Windows Vista“ hat der Redmonder Riese neben der Fachwelt vor allem die Finanzmärkte enttäuscht. Der aktuelle Startzeitraum (Ende 2006 / Anfang 2007) scheint damit zu wackeln.

Allem Anschein nach ist man sich bei Microsoft ob der verschiedenen technischen wie juristischen Hürden in Hinblick auf einen konkreten Starttermin für Vista nicht mehr sicher, sodass nur ungefähre Aussagen zur externen Kommunikation verwendet werden. „Wir werden Windows Vista ausliefern, wenn es verfügbar ist“, erklärte Kevin Johnson aus dem Bereich „Plattformen und Dienstleistung“ bei Microsoft. „Allerdings werden wir das Produkt liefern, wenn es fertig ist und gehen einfach Meilenstein für Meilenstein vor.“

Die augenscheinliche Unsicherheit der Microsoft-Offiziellen in Hinblick auf ihr neustes Schlachtross enttäuschte dann auch prompt die Märkte. Nicht zuletzt der Umstand, dass die Betriebssystem-Sparte bei Microsoft gut ein Drittel des Umsatzes ausmacht und dass Vista das lukrative Weihnachtsgeschäft ohnehin verpassen wird, sorgte für ein Minus von 2,05 Prozent (23,78 US-Dollar). Durch die schwammigen Aussagen zum Starttermin gehen führende Analysten davon aus, dass Microsoft allerfrühestens im März oder April nächsten Jahres mit dem Verkauf von Vista beginnen kann: „Wenn sie zögern, ist das eine Bestätigung, dass wir Recht haben“, so Rick Sherlund von der Investment Bank Goldman Sachs. Verschärfend kommt hinzu, dass mit Office 2007 ein weiteres, wichtiges Produkt auf Ende 2006 verschoben werden muss.

Die Stimmung an den internationalen Börsen ist bis dato entsprechend schlecht und obendrein bedenklich, da sie in der Vergangenheit meist einen wahrheitsvollen Unterton mit sich führte. Entsprechend gut möglich ist, dass Vista für Privatkunden tatsächlich erst zum Ende des ersten Quartals 2007 starten wird. Ähnliches suggerierte Microsoft-Guru Bill Gates kürzlich, als er von einer „80-prozentigen Chance“ für die Einhaltung des noch-offiziellen Starttermins (Januar 2007) sprach. Für Unternehmenskunden soll Vista aber nach derzeitigem Stand wie geplant im November starten.