News : Abit: „AW9D“-Serie für Core 2 Duo mit 975X

, 44 Kommentare

So lange sind Prozessoren, die auf einem Die über zwei voll funktionsfähige Rechenkerne verfügen, für den Otto-Normal-Käufer noch gar nicht auf dem Markt, da plant Intel schon den nächsten Schritt Richtung Quad-Core-Prozessor. Für solch eine Plattform scheint man mit Abits neuen Mainboards der „AW9D“-Serie laut Herstellerangaben gut gerüstet zu sein.

Die beiden heute vorgestellten Platinen unterscheiden sich nur geringfügig in der Ausstattung voneinander. So setzen sowohl „AW9D“ als auch „AW9D-MAX“ auf Intels neuen Chipsatz 975X, der kürzlich zusammen mit den neuen Prozessoren vom Typ „Core 2 Duo“ vorgestellt worden ist. Folgende Features bieten die neuen Mainboards von Abit:

Abit AW9D:

Abit AW9D
Abit AW9D

Die kleinere der beiden Platinen bietet dem Käufer unter anderem insgesamt vier S-ATA-2-Anschlüsse. Kompatibilität zu ATis CrossFire-Technologie stellt Abit durch das Verlöten zweier PCI-Express-x16-Slots für Grafikkarten her. Ferner besitzt das AW9D zweimal Gigabit-LAN und soll den Ohren des Käufers über integrierten 7.1-Sound schmeicheln.

Abit AW9D
Abit AW9D

Ansonsten besitzt das Board alle Merkmale, die auch andere Platinen mit Intels 975X-Chipsatz auf der Habenseite aufführen können. Dazu zählt unter anderem die Unterstützung von DDR2-800-Speicher und Prozessoren mit einem Frontside-Bus von bis zu 1066 MHz. Abit führt derweil auch schon explizit die Unterstützung der neuen Kentsfield-Prozessoren mit vier Kernen an. Leider setzt man hier nicht auf einen zusätzlichen Raid-Controller, so dass man nur noch einen IDE-Anschluss auf dem Mainboard finden kann. Gekühlt wird das AW9D komplett passiv über eine integrierte Heatpipe. Alles Weitere gibt es direkt bei Abit.

Abit AW9D-MAX:

Abit AW9D-MAX
Abit AW9D-MAX

Mit einer nochmals verbesserten Ausstattung kommt das AW9D-MAX zum Kunden. Dieses Mainboard verfügt über insgesamt sieben S-ATA-2-Anschlüsse, von denen einer extern angesprochen werden kann. Ferner besitzt die MAX-Ausführung auch zwei FireWire-Anschlüsse. Ein weiterer Unterschied zum kleinen Bruder: Die passive Kühlung wurde etwas aufwändiger und leistungsstärker gestaltet. So verfügt nun auch die ICH7R-Southbridge über eine eigene Heatpipe.

Abit AW9D-MAX
Abit AW9D-MAX

Ansonsten bietet das AW9D-MAX all das, was auch die kleinere Variante kann. Weitere Informationen zum AW9D-MAX gibt es direkt bei Abit.