News : Centrino-Treiber mit Speicherproblemen

, 22 Kommentare

Zwar konnte Intel die Anfang August publik gewordenen Sicherheitsmängel im Treiber für das Centrino-WLAN-Modul mittlerweile beheben. Dafür kämpft der Treiber in der Version 10.5.1.57 in Verbindung mit dem Intel PROSet 10.5 nun mit einem Speicherleck, das den Speicherbedarf unter Windows ins Unermessliche steigen lässt.

Wie die Kollegen von Dailytech berichten, ist das Problem auf den „Intel S24EvMon wireless management service“ zurück zu führen und kann leicht mittels Blick in den Taskmanager überprüft werden.

Centrino-WLAN-Treiber Speicherleck | Quelle: Dailytech.com
Centrino-WLAN-Treiber Speicherleck | Quelle: Dailytech.com

Intel gibt die Verantwortung für dieses Problem an die Notebook-hersteller ab, die durch Modifikationen an den WLAN-Modulen eigene Treiber notwendig machen würden. Allerdings scheint auch die Installation eines Treibers des Notebook-Herstellers auf Basis der Version 10.5.1.57 das Problem nicht zu lösen, denn Notebools von Dell und HP zeigten im Anschluss dasselbe Fehlverhalten.