News : Google präsentiert die neuesten Musiktrends

, 18 Kommentare

Ursprünglich war Google nur eine Suchmaschine. Mittlerweile hat sich das Unternehmen aber zu einem auf vielen Plattformen agierenden Global-Player entwickelt, der in der gesamten IT-Branche ein gehöriges Wörtchen mitspricht. Die neueste Errungenschaft: „Google Music Trends“.

Ähnlich der deutschen Media Control, die wöchentlich die aktuellen Charts für den deutschsprachigen Raum zusammenstellt, verhält sich auch dieser neue Service. Nur dass es nicht um Verkaufszahlen sondern um den Gusto der Nutzer geht. Google Music Trends ist also eigentlich nichts anderes als eine demokratische und internationale Version der uns bekannten Charts. Und so sehen dann auch die Eregbnisse aus: Das Alternative-Genre wird von Bands wie Nickelback und Coldplay bevölkert. In Sachen Pop-Musik sind Madonna und Kelly Clarkson ganz vorne mit dabei. Beim R&B sind die Branchengrößem Rihanna und R. Kelly die Führungspersönlichkeiten, während Jazz fast ausschließlich in der Hand von Norah Jones liegt.

Gestaffelt in unterschiedliche Genre kann sich der Nutzer hier die aktuellen Lieblingssongs aller Partizipienten anschauen und sich so vielleicht die eine oder andere Anregung für seine eigene Musiksammlung holen. Darüber hinaus kann man das Angezeigte auch nach einzelnen Ländern filtern. Bislang funktioniert dies aber nur für die Vereinigten Staaten.