News : Homepage und Bilder zu „C&C: Tiberium Wars“

, 56 Kommentare

Im Zuge der Games Convention in Leipzig hat Electronic Arts die offizielle Homepage zu „Command & Conquer: Tiberium Wars“ gestartet, was uns zugleich die Gelegenheit gibt, unsere Bildergalerie um bisher nicht veröffentlichte Screenshots zu ergänzen.

Das Tiberium-Universum konnte das letzte Mal vor sieben Jahren in der „Command & Conquer“-Serie begutachtet werden. Der kommende Teil der Serie spielt im Jahre 2047, in dem die Erde in mehrere Zonen unterteilt ist, welche sich nach dem Grad der Tiberium-Verbreitung richten. Die „blaue Zonen“ nehmen lediglich 20 Prozent der Erdoberfläche ein und sind die letzten Rückzugsmöglichkeiten der zivilisierten Welt. „Gelbe Zonen“ vereinnahmen rund 50 Prozent der Erdoberfläche und sind von der Mehrheit der Bevölkerung des Planetens besiedelt. Sie sind jedoch nur teilweise bewohnbar und von Kriegen zerrütet. Die restlichen 30 Prozent der Erdoberfläche, ein Tiberium-Ödland, sind unbewohnbar und werden von schweren Ionen-Stürmen heimgesucht: die rote Zone.

Kane ist zurückgekehrt, um die Bruderschaft der Nod gegen die „Global Defense Initiative“ (GDI) und die wenigen „Blauen Zonen“ in den Krieg zu führen. Hier greift der Spieler in das Geschehen ein, um Kane zu stoppen. Das Schicksal der Menschheit und des Planeten liegt somit wieder einmal in den Händen des Spielers.

Command & Conquer 3: Tiberium Wars

Mehr als 30 Single-Player-Missionen sollen den Spieler bei Laune halten, wobei die Geschichte aus Sicht aller drei Fraktionen erzählt wird. Neben einem Spectator-Mode wird bei Online-Kämpfen auch eine Sprachkommunikation verfügbar sein. Des Weiteren soll die Künstliche Intelligenz in der Lage sein, sich dem Spielstil des Spielers anzupassen. Weitere Einzelheiten zum Spiel finden sich auf der offiziellen Homepage von „Command & Conquer: Tiberium Wars“.