News : Logitech G5 mit integriertem Nokia-Display

, 44 Kommentare

Mehr oder weniger individuell gestaltete Gehäuse, sogenannte Casemods, sind nicht länger Randerscheinung und tauchen selbst in den Massenmedien auf. Der Gedanke liegt nahe, auch andere Hardware, wie z. B. die gute, alte Maus, einer Frischzellenkur zu unterziehen. Das dachte sich wohl auch der Finne Jani „Japala“ Pönkkö.

LogiNoki
LogiNoki

Wie der Projektname „LogiNoki“ es bereits andeutet, handelt es sich bei Japalas Mod um eine Logitech G5, in die der eifrige Bastler ein funktionsfähiges LCD für Handys einbaute, wie es auch im Nokia 6610 zu finden ist. Eine Treiber-Platine und ein zusätzlicher Stecker für die Parallele Schnittstelle sorgen dafür, dass auf dem Display auch Bilder erscheinen. Da die Übertragungsrate jedoch recht gering ist, eignet es sich in erster Linie für Standbilder.

Mehr Bilder und eine grobe Bauanleitung finden interessierte Leser bei MetkuMods.