News : Namensänderung: Kein Internet Explorer 7+

, 32 Kommentare

Microsoft wird den kommenden Internet Explorer 7 für Windows Vista anders als ursprünglich geplant nicht als Internet Explorer 7+ vermarkten. Das Softwareunternehmen reagiert damit auf User-Feedback, bei dem der Ruf nach einer einheitlichen Namensgebung laut wurde.

Ursprünglich geplant: Internet Explorer 7+ für Windows Vista
Ursprünglich geplant: Internet Explorer 7+ für Windows Vista

Ende Mai hatte Microsoft bekanntgegeben, dass der Internet Explorer 7 zwar für Windows XP und Windows Server 2003 zur Verfügung stehen werde, dort aber aufgrund fehlender Rahmenbedingungen nicht alle Features der Windows-Vista-Version bietet. Funktionen wie Protected Mode, Elternkontrolle oder die verbesserte Netzwerkdiagnose setzen Windows Vista voraus und können dementsprechend nicht ohne immensen Aufwand unter älteren Betriebssystemen angeboten werden.

Gemeinsamer Name für Windows XP und Vista
Gemeinsamer Name für Windows XP und Vista

Der erweiterte Funktionsumfang des Internet Explorer 7 für Windows Vista bleibt zwar, doch die Software wird sich nun einheitlich als Internet Explorer 7.0 melden. Der Internet Explorer 7 für Windows XP soll im Dezember dieses Jahres fertiggestellt und zum Download freigegeben werden. Die Verteilung ist als hochkritisches Windows XP-Update vorgesehen. In Windows Vista wird er bei der Auslieferung des neuen Betriebssystems Anfang 2007 standardmäßig enthalten sein.