News : Offener Beta-Test für „Battlefield 2142“

, 67 Kommentare

Nach der Ankündigung von „Battlefield 2142“ mit Bildern und Trailer im März dieses Jahres und neuem Material zur E3 wurde es ruhig um den sehnlich erwarteten Taktik-Shooter aus der Battlefield-Reihe. Jetzt steht ein öffentlicher Beta-Test vor der Tür – leider nur für zahlende Kunden.

Abonnenten des Download-Portals Fileplanet dürfen die Beta von Battlefield 2142 exklusiv vor allen anderen in Augenschein nehmen. Anmeldungen für eine Teilnahme am Test laufen derzeit. Wann der Beta-Test selber gestartet wird, ist bisher noch nicht bekannt. Pro Fileplanet-Abo fallen Monatsbeiträge in Höhe von 3,33 bis 6,65 US-Dollar an. Schade eigentlich. Bleibt als Trost, dass die fertige, fehlerfreie Version von Battlefield 2142 bereits im Herbst dieses Jahres in den Handel kommen soll und damit die Wartezeit eher kurz aus fällt.

Battlefield 2142

Die Story von Battlefield 2142 ist schneller erzählt: Im Jahr 2142 hat eine neue Eiszeit die Menschheit ins Chaos gestürzt. Die noch nicht vom Eis bedeckten Landmassen, reichen nicht aus, um die gesamte Bevölkerung der Erde zu ernähren. In der Folge entbrennt ein globaler Konflikt um die Verteilung der letzten nutzbaren Landflächen.

Der Spieler kann auf Seiten der Europäischen Union oder der Pan-Asiatischen Koalition in diesen Krieg ums Überleben eingreifen. Beiden Supermächten steht in Battlefield 2142 ein futuristisches Waffenarsenal zur Verfügung, das die konventionellen Taktiken der Vergangenheit außer Kraft setzt. Neben Battlemechs für den Straßenkampf können die Spieler u. a. hoch entwickelte Luftfahrzeuge, Tarnvorrichtungen für die Infanterie und EMP-Granaten einsetzen.

In Battlefield 2142 können bis zu 64 Spieler gleichzeitig mit- und gegeneinander spielen. Kleinere Gruppen können sich zu Squads zusammenschließen und taktisch agieren und im Commander-Modus besteht die Möglichkeit, aus dem Hintergrund die Schlachten zu dirigieren. Für erfolgreiches Spielen wird man mittels eines erweiterten Rang- und Auszeichnungssystems belohnt und kann zudem neue Waffen freischalten.

Unser Dank geht an Sublogics
für das Einsenden dieser Newsmeldung