News : IDC: Vista schafft 50.000 neue Jobs in Europa

, 40 Kommentare

Durch die Einführung von Windows Vista werden im Jahr 2007 in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen und Spanien insgesamt 50.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Dies ermittelte zumindest das Marktforschungsunternehmen IDC in einer von Microsoft beauftragten Studie „The Economic Impact of Microsoft Windows Vista“.

Die mehr als 150.000 IT-Unternehmen in diesen sechs Ländern werden durch das neue Betriebssystem einen Umsatz von mehr als 32 Milliarden Euro erzielen, so IDC. In den untersuchten Ländern werden sich laut der Studie im nächsten Jahr rund eine Million Arbeitnehmer im IT-Umfeld mit Windows Vista beschäftigen – in Deutschland sollen es von rund 1,6 Millionen IT-Mitarbeitern ca. 320.000 sein. Zu diesen IT-Mitarbeitern gehören alle Beschäftigten in Hardware-, Software-, Service- und Vertriebs-Firmen sowie IT-Beauftragte in Unternehmen wie Programmierer, Help-Desk-Mitarbeiter und IT-Manager.

„Windows Vista wird der Job-Motor in der IT-Branche. Vom Erfolg unseres neuen Betriebssystems wird nicht nur Microsoft profitieren, sondern die gesamte europäische IT-Branche, insbesondere in Deutschland. Die Einführung von Windows Vista mit seiner Vielzahl innovativer Funktionen generiert ein Vielfaches an Umsatz bei unseren Partnerunternehmen und eröffnet neue Geschäftsmöglichkeiten für unsere Kunden. Dies wird zur Schaffung einer erheblichen Anzahl von neuen, zukunftsfähigen Arbeitsplätzen im IT-Sektor führen, der für Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftswachstum entscheidend ist.“

Jürgen Gallmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland

Im IT-Bereich sollen demnach die Hardware-Hersteller am meisten von Windows Vista profitieren. Sie setzen in Deutschland pro Euro, den Microsoft im Jahr 2007 mit Windows Vista umsetzt, 7,23 Euro um, so die Studie der IDC. Bei Software-Herstellern werden es 4,86 und bei Dienstleistern 2,63 Euro sein. Während damit der zu Microsoft relative Umsatzfaktor bei deutschen IT-Firmen 14,72 beträgt, liegt er in den sechs untersuchten europäischen Ländern durchschnittlich bei 13,00 – für jeden Euro, den Microsoft in Europa mit Windows Vista im Jahr 2007 umsetzt, werden IT-Firmen somit 13 Euro umsetzen. Insgesamt wird der Umsatz der IT-Firmen in den untersuchten Ländern mit Windows Vista 32 Milliarden Euro betragen.

Windows Vista Basic Build 5600 RC1

IDC prognostiziert, dass Windows Vista nach einem Jahr weltweit auf mehr als 100 Millionen PCs installiert sein wird, in den sechs untersuchten europäischen Ländern auf über 30 Millionen.