News : KI-Beschleuniger-Chip aus Israel

, 104 Kommentare

Die in Israel ansässige Firma AIseek entwickelt einen speziellen Chip zur Beschleunigung von KI-Berechnungen vorzugsweise für realistische Szenarien in Computerspielen. AIseek nennt seine Prozessor-Entwicklung Intia.

AIseek hat hierzu eine spezielle Software-Entwicklungs-Umgebung (SDK) entwickelt, welche die drei von dem Intia-Prozessor abgedeckten Bereiche einfach programmieren lässt: Bewegung, sensorische Simulation und Umgebungs-Analyse (Movement, sensory simulation, terrain analysis).

Auf die Frage, um wieviel sich denn eine spezielle, zum Beispiel Wegfindungsroutine mit dem Intia-Prozessor gegenüber einer herkömmlichen CPU-Berechnung beschleunige, antwortet AIseek in ihrer FAQ mit Faktor 100-200. Interessant anzuschauen sind auf jeden Fall die vom Hersteller bereitgestellten Demo-Videos, in denen deutlich demonstriert werden soll, inwieweit sich die prozessorgestützte KI-Berechnung positiv auf das Spielgeschehen auswirke.

AIseek Demo-Video Tank Battle 1-2
AIseek Demo-Video Tank Battle 1-2
AIseek Demo-Video Tank Battle 1-1
AIseek Demo-Video Tank Battle 1-1
AIseek Demo-Video Tank Battle 1-3
AIseek Demo-Video Tank Battle 1-3
AIseek Demo-Video Tank Battle 2-1
AIseek Demo-Video Tank Battle 2-1
AIseek Demo-Video Tank Battle 2-3
AIseek Demo-Video Tank Battle 2-3
AIseek Demo-Video Tank Battle 2-2
AIseek Demo-Video Tank Battle 2-2
AIseek Demo-Video Helicopter Hunt 1
AIseek Demo-Video Helicopter Hunt 1
AIseek Demo-Video Helicopter Hunt 2
AIseek Demo-Video Helicopter Hunt 2
AIseek Demo-Video Simulated City 1
AIseek Demo-Video Simulated City 1
AIseek Demo-Video Simulated City 2
AIseek Demo-Video Simulated City 2

Die vier Demos sind allesamt im AVI-Format und haben eine Größe zwischen 19,5 und 72,1 Megabyte. Hier werden Simulationen vom komplexen Kampfgetümmel bis hin zur Städtesimulation dargestellt. Ob und inwieweit sich solche Lösungen am Markt etablieren können, bleibt abzuwarten. Die Physik-Beschleunigerkarten, die in letzter Zeit auf dem Markt erschienen sind, haben sich zumindest noch nicht als Standard-Hardware beim Durchschnittsspieler etablieren können.