News : Microsoft bringt günstigere Xbox 360 in Japan

, 31 Kommentare

Da der Verkauf der Xbox 360 in Japan weiterhin als schleppend bezeichnet werden muss, wird Microsoft versuchen diesem Umstand durch eine günstigere Variante der Konsole Herr zu werden. Ab dem 2. November 2006 und somit noch vor dem Start der PlayStation 3 in Japan am 11. November 2006 soll ein neues Bundle den Verkauf ankurbeln.

Das günstigere Modell wird dabei für 29,800 Yen (256 US-Dollar) in den Handel kommen, keine Festplatte besitzen und auf das zusätzliche Zubehör der derzeit verfügbaren 39,785 Yen teuren Variante verzichten müssen. Dafür wird das Paket anfänglich, für eine bisher noch unbestimmte Zeit, jedoch mit zwei kostenlosen Spielen ausgestattet, um potentiellen Kunden den Einstieg zu erleichtern.

Xbox 360

Microsoft kann somit auf dem zweitgrößten Videospielmarkt mit einem Jahr Vorsprung und niedrigeren Preisen gegen Sonys PlayStation 3 antreten. Zudem könnte Microsoft davon profitieren, dass Sony die Liefermengen für die USA und Japan vor wenigen Tagen auf zwei Millionen Einheiten bis März 2007 halbieren musste. Sony möchte in diesem Jahr jedoch rund 1,2 Millionen PlayStation 3 in Japan ausliefern, wobei rund 100.000 Geräte am ersten Tag ausgeliefert werden sollen. Microsoft hofft hingegen, bis zum Verkaufsstart der PlayStation 3 10 Millionen Xbox 360 abzusetzen.