News : Sony bringt Kamera und GPS-Device für die PSP

, 42 Kommentare

Die Verkaufszahlen von Sonys „Playstation Portable“ sind wohl nicht so wie man es sich in der Planungsphase der Handheld-Konsole vorgestellt hat und deshalb wird versucht, die Geräte den Kunden mit neuen Features schmackhaft zu machen. So plant Sony demnächst in Japan den Launch einer Kamera und einer GPS-Einheit.

Die aufsteckbare Kamera soll schon am 7. November in Japan erscheinen und 5.000,- Yen, was in etwa 43,- US-Dollar entspricht, kosten. Diese nimmt Bilder mit einer Auflösung von bis 1,3 Megapixel auf und kann ebenfalls bewegte Bilder mit einer Bildwiederholfrequenz von 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Ein Mikrophon ist in das kleine Gerät bereits integriert. Ebenfalls mit dabei ist eine Software, die es dem Anwender erlaubt, nachträglich Korrekturen oder Veränderung an den geschossenen Photos vorzunehmen.

Kamera und GPS-Device für die PSP
Kamera und GPS-Device für die PSP

Die GPS-Einheit soll einen Monat später am 7. Dezember dieses Jahres erscheinen. Ihr Preis beläuft sich in Japan auf 6.000,- Yen, was ungefähr 51,- US-Dollar entspricht. Im Gegensatz zur bereits beschriebenen Kamera wird das GPS-Gerät allerdings keinerlei (Karten-)Software im Lieferumfang haben.

Beide Geräte werden mit einer handvoll Spielen für die Playstation Portable zusammenarbeiten. Welche dies genau sind, wollte Sony bislang allerdings noch nicht bekannt geben. Offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt sollen Kamera und GPS-Device am 22. September auf der „Tokyo Games Show“.