4/5 Zalman CNPS 9700 LED im Test : Gute Kühlung, aber nicht absolut leise

, 162 Kommentare

Zalman Wärmeleitpaste

Erstmalig liefert Zalman eine eigene „Hochleistungswärmeleitpaste“ im Bundle mit seinen Kühlern aus. Dabei handelt es sich bei der „ZM-STG1“ um ein nicht aushärtendes, elektrisch nicht leitendes Wärmeleitmedium, dessen Wärmeleitwert mit spezifizierten 4 W/mK nur unwesentlich über dem herkömmlicher Silikon- (2,8 W/mK) und deutlich unter dem der umstrittenen Liquid-Pro-Flüssigmetall-Paste (80 W/mK) liegt. Dennoch verspricht Zalman eine deutliche Leistungsverbesserung durch die Verwendung der hauseigenen Paste, die wir natürlich hinterfragen wollen.

Kinderleichtes Auftragen der ZM-STG1 Wärmeleitpaste
Kinderleichtes Auftragen der ZM-STG1 Wärmeleitpaste

Als erste positive Eigenschaft ist zunächst die Dosier- und Verteilbarkeit der in einem kleinen Nagellack-Fläschchen daherkommenden Wärmeleitpaste zu nennen. Mit angegebenen 3,5 Gramm Inhalt ist die Liefermenge etwa für zehn Anwendungen ausreichend, wenngleich ein restloses Ausleeren des Fläschchens mit dem im Deckel integrierten Pinsel nahezu unmöglich erscheint.

Wir haben die Zalman-Paste im Kurztest mit dem CNPS 9700 gegen herkömmliche Silmore-Silikonpaste, die wir aus ökonomischen Gründen auch in unseren Kühlertests verwenden, sowie gegen die beliebte Arctic-Silver V antreten lassen, um Anhaltspunkte über die Qualität des mitgelieferten Mediums zu erhalten. Beachtet werden muss, dass der Hersteller eine etwa siebentägige Betriebsdauer angibt, bis die ZM-STG1 ihre endgültige Leistungsfähigkeit entfaltet - eine Eigenschaft, die wir in unserem Kurztest vernachlässigen müssen.

WLP-Vergleich mit Zalman CNPS 9700
Angaben in °C
  • Lasttemperaturen:
    • Zalman ZM-STG1 [2584 U/min]
      57
    • Arctic Silver V [2584 U/min]
      58
    • Silikon-Paste [2584 U/min]
      59
    • Zalman ZM-STG1 [1264 U/min]
      64
    • Arctic Silver V [1264 U/min]
      65
    • Silikon-Paste [1264 U/min]
      66
  • Leerlauftemperaturen:
    • Zalman ZM-STG1 [2584 U/min]
      39
    • Silikon-Paste [2584 U/min]
      40
    • Arctic Silver V [2584 U/min]
      40
    • Zalman ZM-STG1 [1264 U/min]
      42
    • Arctic Silver V [1264 U/min]
      42
    • Silikon-Paste [1264 U/min]
      43

Wenngleich sich die erzielten Ergebnisse typischerweise nahe des Messtoleranzbereiches bewegen, kann die ZM-STG1 tendenziell mit den besten Resultaten aufwarten. Ob der marginale Ergebnisunterschied die preisliche Differenz zwischen den einzelnen Pasten allerdings rechtfertigt, bleibt Geschmackssache. Schließlich schlägt das auch einzeln erhältliche Zalman-Gebräu mit fast 2 Euro pro Gramm zu Buche, während ein Gramm Silikonwärmeleitpaste schon für etwa 55 Cent zu erstehen ist. Arctic-Silver V kostet mit 2,20 Euro pro Gramm dagegen noch etwas mehr.

Auf der nächsten Seite: Fazit