News : Toshiba: Neue HD-DVD-Player vorgestellt

, 34 Kommentare

Während der Formatkrieg zwischen „HD DVD“ und „Blu-ray Disc“ munter weiter geht und bislang alles auf ein mehr oder weniger friedliches Nebeneinander hindeutet, entwickelt Toshiba als einer der Befürworter der HD DVD weiter entsprechende Abspielgeräte. Nun stellte man die zweite Generation vor – zumindest in den USA.

Denn ab Oktober soll dort mit dem „HD-A2“ das Einsteigergerät der zweiten Produktgeneration an den Start gehen. Im Dezember wird dann mit dem „HD-XA2“ das neue Premiumgerät folgen. Diese beiden Geräte lösen die Vorgänger „HD-A1“ und „HD-XA1“, die bislang die Speerspitze im HD-DVD-Segment des Unternehmens gespielt haben, ab.

Der neue HD-A2 wird dabei Auflösungen von bis zu 1080i bieten und Bilder über den HDMI-Standard 1.2a ausgeben. Gegenüber dem Vorgänger ist der analoge 5.1-Ausgang weggefallen. Dies erledigt jetzt auch die HDMI-Schnittstelle. Weitere Angaben zu Verbesserungen dieses Modells gegenüber seinem Vorgänger machte Toshiba leider nicht. Kosten wird der HD-A2 bei Erscheinen knapp 500,- US-Dollar und damit gleichviel wie der alte HD-A1.

Toshiba HD-DVD-Player
Toshiba HD-DVD-Player

Konkreter wird Toshiba dann beim neuen HD-XA2, der das neue Top-Modell des Unternehmens darstellen soll. So verfügt dieses Modell nun über eine HDMI-1.3-Schnittstelle, wodurch die maximale Farbtiefe von 24 auf 36 Bit erhöht werden konnte. Ebenfalls bietet das Gerät nun die volle HD-Auflösung von progressiven 1920 x 1080 Pixeln (1080p). Um dies nutzen zu können, benötigt man natürlich einen entsprechenden Fernseher, der diese Auflösung überhaupt unterstützt. Weiterhin bietet der HD-XA2 eine vom Benutzer regelbare Bildverbesserung, wodurch die bei alten Playern kritisierte Bildüberschärfung Schnee von gestern sein soll. Kosten wird der neue HD-XA2, der ab Dezember 2006 in den USA erhältlich sein soll, sage und schreibe 1.000,- US-Dollar. Somit ist das Gerät nochmals 200,- US-Dollar teurer als das ehemalige Top-Gerät, der HD-XA1.

Wann die beiden neuen HD-DVD-Player in Europa auf den Markt kommen sollen, steht zur Zeit noch nicht fest. Zum hiesigen Start der HD DVD Ende des Jahres wird Toshiba erst einmal zwei Abspielgeräte auf den Markt bringen. Diese werden auf die Namen „HD-E1“ und „HD-XE1“ hören und Gerüchten zufolge eventuell auf der Technik der nun neu vorgestellten Player basieren. Allerdings werden beide wesentlich mehr als in den USA kosten. So sagte Toshiba auf der IFA in Berlin, dass 599,- bzw. 999,- Euro für HD-E1 und HD-XE1 gezahlt werden müssten. Dadurch ergibt sich die prekäre Situation, dass Europäer wieder einmal wesentlich mehr Geld für neue Technik ausgeben müssen. Falls es sich bei den Europa-Geräten nicht um die Equivalente zu den US-amerikanischen Playern der zweiten Generation handeln sollte, könnte es sogar noch dazu kommen, dass die Technik bereits zum Start veraltet ist.