News : Weiterer iPod-Konkurrent von SanDisk

, 22 Kommentare

Mit dem Sansa e280 hatte SanDisk bereits vor einigen Tagen einen Konkurrenten zum iPod nano vorgestellt, heute folgten weitere Modelle aus der neuen, Flash-basierten „Sansa c200“-Serie. Neben einem LCD bietet die neue Serie auch einen microSD-Kartensteckplatz.

SanDisk präsentiert die neue Serie im Rahmen der IFA, der weltgrößten Messe für Consumer Electronics in Berlin. Das Unternehmen stellt dort bis zum 6. September in Halle 2.1, Stand 103 aus. Der Sansa c200 ist in den Kapazitäten 1 GB und 2 GB erhältlich. Wer mehr Speicherplatz benötigt, kann den Begleiter mit einer optionalen microSD-Karte erweitern, die beispielsweise von SanDisk aktuell in Kapazitäten zwischen 256 Megabyte und 2 GB verfügbar ist. Mit einer 2 GB großen microSD-Karte wird der 2-GB-Player zu einem 4-GB-Gerät, auf dem fast 1.000 Songs (bei 128 kbps) Platz finden. Der Sansa c200 unterstützt die Formate WMA, MP3 und WMA DRM, so dass der Käufer auch Musik bei den meisten Online-Musikanbietern kaufen oder abonnieren kann.

Die unverbindliche Preisempfehlung für die 1-GB-Version (Sansa c240) liegt bei 56 Euro und für die 2-GB-Variante (Sansa c250) bei 80 Euro (jeweils exklusive MwSt.). Der SanDisk Sansa c200 wird voraussichtlich ab Oktober in den USA und in Europa erhältlich sein. Weitere Regionen folgen.

„Sansa c200“-Serie von SanDisk
„Sansa c200“-Serie von SanDisk
„Sansa c200“-Serie von SanDisk
„Sansa c200“-Serie von SanDisk
„Sansa c200“-Serie von SanDisk
„Sansa c200“-Serie von SanDisk
„Sansa c200“-Serie von SanDisk

Zur Ausstattung des Sansa c200 gehören eine Sprachaufnahmefunktion und ein Lithium-Ionen-Akku, der laut SanDisk genug Energie für 15 Stunden Dauereinsatz liefert und vom Nutzer selbst ausgetauscht werden kann. Das Gerät ist Microsoft Windows PlaysForSure kompatibel und unterstützt somit Musik-Abodienste wie Napster, Rhapsody und Yahoo! Music. Sowohl Albumcover als auch Digitalfotos zeigt der Sansa c200 auf seinem 1,4-Zoll-Display mit einer Auflösung von 128 x 98 Pixel an. Der Nutzer kann die Bilddateien entweder vom Computer importieren oder Musikdateien mit zusätzlicher Bildinformation nutzen. Auch eine Diashow-Funktion hat der Musikplayer im Repertoire. Der Sansa c200 verfügt über ein Kunststoffgehäuse mit Maßen von 3,3 x 8,3 x 1,5 cm bei einem Gewicht von 42 Gramm mit und 30 Gramm ohne Batterie.

Die Funktionen der „Sansa c200“-Serie im Überblick:

  • Microsoft PlaysForSure-kompatibel
  • bis zu 2 GB Flash-Speicherkapazität
  • microSD Erweiterungssteckplatz
  • Sprachaufnahmefunktion mit integriertem Mikrophon
  • USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle für die Musikübertragung vom PC
  • unterstützt die Formate MP3, WMA (beide geschützt/DRM sowie ungeschützt) und Audible-Audio-Dateiformate
  • 1,4-Zoll Farb-LCD (128 x 98 Pixel), das Informationen zu Album, Interpret und Musiktitel anzeigt sowie Digitalfotos darstellt
  • Kopfhörer
  • Sansa Media Converter Software zum Umwandeln beliebter Bildformate in Bilder zur Anzeige auf dem Player
  • Umhängeband und USB2.0-Übertragungskabel (Universal-USB-Anschluss)