News : Bild eines Mainboards mit nForce 680i SLI

, 65 Kommentare

Das Bild eines wahren Ausstattungsmonsters mit nVidias noch für dieses Jahr erwarteten nForce-680i-SLI-Chipsatz für Intel-Systeme hat der Hersteller höchstpersönlich an diesem Wochenende an die Presse verschickt. Weitere Informationen blieb man (offiziell) vorerst allerdings schuldig, so dass nur der Blick auf die Platine hilft.

Die Platine, ein Modell von evga, ist komplett passiv gekühlt und verfügt über gleich drei PCIe-x16-Steckplätze. Möglich, dass auch nVidia in der Zukunft den Einsatz eines SLI-Gespanns und einer weiteren (Grafik)Karte, beispielsweise zur Physikberechnung, vermarkten wird. Ansonsten bietet das Board je zwei PCIe-x1- und PCI-Slots. Direkt auf dem Board verlötet sind sechs USB-Ports, zwei Mal Gigabit-Ethernet, FireWire und Soundanschlüsse (inklusive optisch).

nVidia nForce 680i SLI
nVidia nForce 680i SLI

Möglicherweise erklärt der nForce 680i SLI, warum es bisher bis auf das Asus P5N32-SLI Premium kein Intel-Board mit nForce 590 SLI auf den Markt geschafft hat und eventuell auch nicht mehr schaffen wird.