News : Dell ab November mit $500-AMD-Notebook

, 16 Kommentare

Wie taiwanische Notebook-Hersteller verlauten ließen, sollen Anfang November 500.000 Dell-Notebooks mit AMD-Turion-Prozessoren zur Auslieferung bereitstehen. Dabei soll es sich um Geräte mit einem 15,4"-TFT und einem Verkaufspreis zwischen $449 und $499 handeln, die bei Quanta Computer in Taiwan gefertigt werden.

Im ersten Quartal 2007 soll dann eine von Compal Electronics hergestellte 17"-Version folgen, deren Preis noch nicht bekannt ist. Beide Notebooks sind für den Low-End-Markt bestimmt. Bisher hat AMD einen Marktanteil von weniger als 15 Prozent im Notebook-Sektor, von dem sich das Unternehmen aber eine deutliche Steigerung im Zuge der Partnerschaft mit Dell erhofft. Geplant sei, dass Dell im ersten Jahr der Partnerschaft, also vom vierten Quartal 2006 bis zum vierten Quartal 2007, 20 Millionen CPUs von AMD verbaut, von denen wiederum mindestens 20 Prozent Mobile-CPUs sein sollen.

Weiterhin gab Michael Dell bekannt, dass sich das Unternehmen in Zukunft verstärkt um die Energieeffizienz seiner Produkte kümmern werde. Wenn alle Dell-Desktops, die in den letzten zwölf Monaten ausgeliefert wurden, mit die neuesten energiesparenden Einstellungen ausgestattet gewesen wären, hätte man in einem Jahr genug Strom gespart, um 1,5 Millionen US-Haushalte ein Jahr lang zu versorgen. Weiterhin plant Dell, über das Recycling der eigenen Produkte bis zum Jahre 2009 275 Millionen Pfund an Gerätschaften zurückzubekommen, was für jeden amerikanischen Bürger etwa ein Pfund macht.