News : Echtheitsprüfung bald auch für Office-Suite

, 43 Kommentare

Was für das Betriebssystem Windows schon lange Realität ist, soll jetzt auch für Microsofts Büroprogramm „Office“ eingeführt werden. Denn wie man bereits am Donnerstag bekannt gab, aktivierte man am Freitag bereits die Echtheitsprüfung unter dem Namen „Office Genuine Advantage“ (OGA) auch für die Office-Suite.

Als Orientierung nutzt man dabei laut Aussagen Microsofts das „Windows Genuine Advantage“-Programm, das Kunden einer legalen Version des Windows-Betriebssystems spezielle Vorzüge bietet. So kann man unter anderem die aktuelle Beta-Version des „Media Player 11“ und den neuen Internet Explorer 7 nur mit einem legalen Betriebssystem installieren.

Seit Freitag sind demnach alle Templates von Office 2007 nur noch nach erfolgreicher Prüfung des Produktschlüssels zugänglich. Im Januar des kommenden Jahres wird dann eine solche Echtheitsprüfung auch bei der automatischen Update-Funktion der Suite eingeführt werden. Laut Angaben Microsofts soll der neue OGA-Check allerdings so einfach und so schnell wie möglich durchgeführt werden, so dass Besitzer einer legal erworbenen Kopie von diesem nicht viel mitbekommen werden.

Die Echtheitsprüfung für die Office-Suite befindet sich derzeit in insgesamt 26 Ländern noch in der Testphase. Office 2003 soll diese übrigens nicht betreffen.