News : Erstes Wärmeleitpad aus Metall

, 77 Kommentare

Der Hersteller Coollaboratory, der gegen Ende 2005 mit einer Flüssigmetall-Wärmeleitpaste auf sich aufmerksam gemacht hat, hat nun ein zu 100 Prozent aus Metall bestehendes Wärmeleitpad für Prozessoren und Grafikkarten vorgestellt, das für eine erhöhte Wärmeübertragung zwischen Chip und Kühler sorgen soll.

Das „Liquid MetalPad“ getaufte Wärmeleitpad verflüssigt sich bei Erwärmung und ist – im Gegensatz zur Liquid Pro Wärmeleitpaste – auch in Verbindung mit Aluminium einsetzbar.

Coollaboratory Liquid MetalPad
Coollaboratory Liquid MetalPad

Ab Ende Oktober sollen folgende Varianten im Handel erhältlich sein.

  • Coollaboratory Liquid MetalPad GPU (1x) 3,99 Euro
  • Coollaboratory Liquid MetalPad CPU (1x) 4,99 Euro
  • Coollaboratory Liquid MetalPad GPU (3x) + Reinigungsset 8,99 Euro
  • Coollaboratory Liquid MetalPad CPU (3x) + Reinigungsset 9,99 Euro
  • Coollaboratory Liquid MetalPad CPU (3x) + GPU (3x) + Reinigungsset 14,99 Euro

ComputerBase-Test: Coollaboratory Liquid Pro Wärmeleitpaste