News : Firefox 2 übernimmt die Führung

, 62 Kommentare

Zwei Tage nach dem offiziellen Startschuss für Firefox 2 hat der neue Browser aus dem Hause Mozilla bereits das Vorgängerprodukt überholt. Der Umstieg auf Microsofts neuen Internet Explorer 7.0 geht dagegen begleitet von Sicherheitslücken und einer fehlenden deutschen Version nur schleppend voran.

Am Donnerstag, dem 26. Oktober 2006, konnten wir bis 11:15 Uhr insgesamt 47115 Seitenabrufe mit dem vor zwei Tagen veröffentlichten Firefox 2.0 registrieren. Nutzer der Vorgängergeneration kamen demgegenüber im gleichen Zeitraum nur auf 38123 Zugriffe. Die im November 2004 veröffentlichte Version 1.0 nutzt dagegen nur noch ein geringer Teil der Leserschaft (siehe Diagramm).

Seitenabrufe Firefox
Angaben in Prozent
    • Firefox 2.0
      53,4
    • Firefox 1.5
      43,2
    • Firefox 1.0
      3,4

Noch am Mittwoch war Firefox 1.5 der Spitzenreiter in der Mozilla-Gruppe. Die ComputerBase-Leserschaft ist damit besonders zügig auf die neueste Browser-Technologie umgestiegen. Zum zügigen Umstieg beigetragen hat zweifelsohne auch die Release-Politik der Mozilla-Gruppe. Bereits am Montag, dem 23. Oktober 2006, stand die finale Version des Firefox 2 in über 35 Sprachen zum Download zur Verfügung, die sich zudem nicht von dem am 17. Oktober bereitgestellten Release Candidate 3 unterscheidet.

Seitenabrufe Internet Explorer
Angaben in Prozent
    • Internet Explorer 6.0
      83,8
    • Internet Explorer 7.0
      16,2

Gänzlich anders verhalten sich die Zahlen des neuen Internet Explorer 7.0 (siehe Diagramm). Zwar wurde diese Version innerhalb der ersten vier Tage laut Microsofts Angaben insgesamt 3 Millionen Mal herunter geladen, viel Anklang findet er auf ComputerBase mangels einer deutschen Version jedoch nicht. Auch haben die ersten Sicherheitslücken nicht lange auf sich warten lassen. Die deutsche Version soll nächste Woche bereitstehen.

Seitenabrufe nach Browser
Angaben in Prozent
    • Internet Explorer 6.0
      31,5
    • Firefox 2.0
      26,9
    • Firefox 1.5
      21,8
    • Internet Explorer 7.0
      6,1
    • Opera 9.0
      5,2
    • Firefox 1.0
      1,7

Setzt sich die derzeitige Entwicklung fort, dann sollte der Mozilla Firefox 2 bis zum Wochenende die Führung aller Browser übernehmen. Derzeit belegt diese Version hinter dem Internet Explorer 6.0 den zweiten Platz. Mit einem Anteil von 55,6 Prozent gegenüber 34,7 Prozent (laufender Monat) liegen die Mozilla-Browser deutlich vor dem zweitplatzierten Internet Explorer.

Übrigens: Sowohl bei Firefox 2.0 als auch beim Internet Explorer 7.0 hat die automatische Produktverteilung noch nicht begonnen. Im Falle von Microsoft wird diese Anfang November 2006 dafür sorgen, dass der IE 7.0 als „hochkritisches Update“ jeden ans Internet angebundenen PC mittels Auto Update erreicht. Bei Firefox 2 wird die Verteilung mittels integrierter Produktaktualisierung im Laufe der „kommenden Wochen“ starten.