News : Intel stellt QuickData-Technologie vor

, 10 Kommentare

Intel hat auf dem Intel Developer Forum in Taipeh die neue QuickData-Technologie vorgestellt. Sie soll I/O-Beschleunigung auf breiter Basis im Markt etablieren. Die Intel QuickData-Technologie ist eine Datenbeschleunigungs-Engine, die Hersteller von I/O-Lösungen in die Lage versetzt, den Datendurchsatz von Servern zu erhöhen.

Mit dem Xeon 5100 (Woodcrest) führte Intel dieses Jahr bereits die I/O Acceleration Technology (I/OAT) ein, die den Datentransport in Servern beschleunigt. Aufeinander abgestimmte Komponenten entlasten hierbei den Prozessor bei der Verarbeitung von Datenpaketen – Chipsatz und Netzwerkcontroller übernehmen einen Teil dieser Aufgabe und legen die fertigen Daten direkt im Speicher ab. Dadurch verbessert sich die Reaktionszeit des gesamten Systems. Mit der QuickData-Technologie können nun auch Dritthersteller diese Engine für eigene Lösungen einsetzen.

Intel hat eng mit Microsoft, der Linux-Community, VMWare und Server-Herstellern zusammengearbeitet, um die QuickData Technologie für den Einsatz in möglichst vielen Umgebungen zu optimieren. Intel I/OAT wird bereits von vielen Server-Herstellern unterstützt. Dazu gehören IBM, Hitachi, NEC, Toshiba, Acer, Lenovo, Samsung, Supermicro und Tyan. Mit der QuickData-Technologie werden künftig Partner aus dem I/O-Bereich zu dieser Liste hinzu stoßen.

I/OAT steht QuickData nun auch Drittherstellern zur Verfügung
I/OAT steht QuickData nun auch Drittherstellern zur Verfügung

Die Intel QuickData Technologie ermöglicht auch eine Beschleunigung virtualisierter Umgebungen. „Die Intel-QuickData-Technologie bietet Hardware-Unterstützung für Speicherkopien und wir werden diese Funktion voraussichtlich dazu nutzen, um unseren I/O-Emulationscode schneller zu machen“, erklärte Beng-Hong Lim, Senior Director Forschung und Entwicklung bei VMWare. „Wir begrüßen Intels Entscheidung, I/O-Beschleunigung breiter nutzbar zu machen, indem die QuickData-Technologie auch Drittherstellern von Netzwerk-Adaptern zur Verfügung gestellt wird.“

Intel erwartet, dass Drittanbieter von I/O-Hardware künftig die Funktionen der QuickData-Technologie nutzen werden, die nun in den wichtigsten Betriebssystemen nativ zur Verfügung stehen. Ein Unternehmen, das die QuickData Technologie in seinen Produkten unterstützen wird, ist der Infiniband-Hersteller Mellanox.

Die Intel QuickData Technologie ist eine Plattform-Lösung, die den Overhead und die Systemengpässe beseitigt, die in der TCP/IP-basierten Kommunikation auftreten. Damit geht sie weiter als TCP Offload Engines, die nur einen Teil des Problems lösen [...] Mellanox befürwortet die Intel QuickData Technologie und wir werden eine Unterstützung für die Technik in unsere Adapter implementieren, so dass sie sich nahtlos in die komplette Beschleunigungs-Plattform für die TCP/IP-Kommunikation einfügen.

Michael Kagan, Vice President Architecture bei Mellanox Technologies