News : Microsoft: Hohe Gewinne dank Xbox 360

, 36 Kommentare

Microsoft hat seine Geschäftsergebnisse für das erste Quartal des laufenden Fiskal-Jahres veröffentlicht. Das Unternehmen gab bekannt, man habe ein Einkommen von 10,81 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Der Quartalsgewinn wurde mit 4,47 Mrd. Dollar beziffert.

Dies entspricht einer Steigerung von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, bei dem 4,05 Mrd. US-Dollar Gewinn gemeldet wurden. Zurückzuführen sind diese Ergebnisse teilweise auf die gestiegenen Einkommen im Bereich „Tools & Server“, welche unter anderem die Produkte SQL Server 2005, Windows Server, Visual Studio 2005 und BizTalk Server beinhalten.

Den größten Anteil am Erfolg hat jedoch der Absatz im Bereich „Entertainment“, in welchem man eine Steigerung um 70 Prozent erreichten konnte. Goldesel war hier die Xbox 360-Konsole sowie zugehörige Software, Peripherie und die Sparte Xbox Live. Die Xbox 360 wurde inzwischen 6 Millionen mal verkauft und man zählt bereits mehr als 4 Millionen Xbox Live-Nutzer. Chris Lidell, CFO (Chief Financial Officer) von Microsoft, sagte hierzu, dass die soliden Einkommens-Ergebnisse die Erwartungen übertroffen hätten und einen guten Start ins Fiskal-Jahr repräsentieren würden.

Allerdings sind nicht alle Sparten Microsofts erfolgreich. So hat der Bereich der Online-Dienste hohe Einbußen in Kauf nehmen müssen, da man seine Belegschaft für die Windows Live-Dienste um 40 Prozent aufgestockt und erhöhte Kosten in der dazugehörigen Infrastruktur habe. Hiermit will Microsoft seinen Kundendienst erweitern und verbessern.

Unser Dank geht an Fabian Erdmann
für das Einsenden dieser News.