Microsoft stellt Support für Windows XP SP1 ein

Arne Müller 85 Kommentare

Wie bereits vor längerer Zeit angekündigt, wird in wenigen Tagen, am 10. Oktober, die Unterstützung seitens Microsoft für Windows XP mit dem Service Pack 1 oder 1a eingestellt. Benutzer, die noch mit dem SP1 arbeiten, sind daher dringend angehalten, das Service Pack 2 zu installieren, da Windows ohne SP2 wesentlich unsicherer ist.

Wer es noch nicht hat, bekommt das Service Pack über die „Windows Update“-Funktion oder als normalen Download von der Microsoft-Webseite. Für alle, die den Download einer über 200 MB großen Datei scheuen, bietet Microsoft gegen eine Gebühr von acht Euro auch den Versand einer Service-Pack-2-CD über den Postweg an.