News : Microsofts „Zune“ erst 2008 in Europa?

, 29 Kommentare

Eigentlich war der „Zune“ von Microsoft als groß angelegter Angriff auf den Platzhirschen Apple und dessen iPod gedacht. Doch so wie es nun aussieht, könnte dies vorerst nur auf dem amerikanischen Markt geschehen, denn Europa wird wahrscheinlich wieder einmal den Kürzeren ziehen und muss mit einer saftigen Verspätung rechnen.

Denn während der Zune am 14. November bereits in den USA zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249,- US-Dollar auf den Markt kommen soll, hat Microsoft für einen Vertrieb in Europa noch gar keine Grundlagen gelegt. Erst vor Kurzem hatte man jemanden eingestellt, der in Europa ein Netzwerk aufbauen soll, das einen geordneten Produktstart garantieren würde. Ebenfalls fehlt es noch vollends an einer Online-Plattform, über die Musik verkauft werden könnte.

Microsoft Zune
Microsoft Zune

Bis allein diese Vorbereitungen zufriedenstelleng abgeschlossen sein werden, könnten noch einige Monate ins Land gehen. Man rechnet landläufig damit, dass es demnach frühestens Ende 2007 zu einem Launch kommen könnte. Die Kollegen von DailyTech gehen sogar davon aus, dass der MP3-Player erst 2008 in Europa auf den Markt kommen könnte.

Und so ziehen wir Europäer wieder einmal den Kürzeren. Nachdem man hierzulande unter anderem die PlayStation 3 erst mehrere Monate nach den USA und Japan erhalten wird, ist der zeitlich versetzte Verkaufsstart des Zune-Players nur eine weitere Randnotiz. Einen wird dies jedoch freuen: Apple. Denn das Unternehmen hat zumindest noch dieses – und vielleicht auch noch das nächste – Weihnachtsgeschäft nahezu ganz für sich alleine und muss sich mit keinem neuen Konkurrenten für die eigenen iPods rumschlagen.