7/22 Sieben DVD-Brenner im Test : Mehr als nur schnelles Brennen

, 79 Kommentare

Samsung SH-S162L

Auch von Samsung haben wir zwei Laufwerke erhalten. Das erste der beiden ist der SH-S162L. Der „Super Writemaster“ soll sich durch eine Vielzahl besonderer Technologien von der Konkurrenz abheben. Dazu zählt unter anderem die „Double OPC“-Technologie, welche eine optimale Energiesteuerung während des Brennvorgangs garantieren soll. „SAT“ soll die Geschwindigkeit automatisch an die Disc-Qualität anpassen. Zusätzlich bietet Samsung mit der „Magic Speed“-Funktion die Möglichkeit, die DVD-Lesegeschwindigkeit an die PC-Umgebung anzupassen, was gerade geräuschsensibleren Naturen zu Gute kommt. Das wohl wichtigste Argument für den S162L ist jedoch seine LightScribe-Fähigkeit.

Zusammen mit dem Laufwerk erhält der Käufer den üblichen Lieferumfang bestehend aus IDE- und (analogem) Audio-Kabel sowie einem Set Befestigungsschrauben und einer Installationsanleitung. Das mitgelieferte Softwarepaket beinhaltet ausschließlich Produkte aus dem Hause Nero. Dabei sind: Nero Express 6, InCD 4, Nero Vision Express, Nero BackItUp, Nero Showtime und Nero Recode. Eine Bedienungsanleitung findet sich ebenfalls auf der Software-CD. Der Brenner mir beiger Front ist ab etwa 47 Euro im Handel erhältlich (ohne Zubehör ab 36 Euro). Daneben bietet Samsung auch eine schwarze Variante an. Sie schlägt bei vollem Lieferumfang mit rund 43 Euro zu Buche, ist in dieser Form allerdings bei keinem Händler erhältlich. Ohne Zubehör ist der schwarze SH-S162L aber verfügbar und kostet so etwas über 36 Euro. Auch in Silber lässt sich das Laufwerk finden, jedoch nur als Bulk-Laufwerk und nur bei einem einzigen Händler in Österreich lieferbar. Es ist ab 40 Euro erhältlich.

Nero Info Tool: Samsung SH-S162L
Nero Info Tool: Samsung SH-S162L

Auf der nächsten Seite: Samsung SH-W163A