News : Diverse GeForce 8800 GTX/GTS vorgestellt

, 64 Kommentare

Zur gestrigen Vorstellung der 8. GeForce-Generation flogen die Pressemitteilungen der Board-Partner nur so in unser Postfach. Wir präsentieren die Modelle von Asus, Gigabyte, inno3D, Leadtek, Point Of View, Sparkle, Foxconn und XpertVision in einer Bildergalerie.

Allen vorgestellten Modellen ist gemein, dass sie sich an die Taktvorgaben von nVidia halten. So werden alle GeForce 8800 GTX mit 575/900 MHz (GPU/Speicher) und alle GeForce 8800 GTS mit 500/800 MHz betrieben. Neben der Sparkle-Variante der Calibre-Serie weichen auch die abgebildeten Leadtek-Varianten vom Referenzlüfter ab. Es handelt sich dabei aber um erst für Ende des Monats angekündigte Sondermodelle, die sich – in alter Leadtek-Manier – dann wahrscheinlich auch in Sachen Taktraten vom Standard unterscheiden. Sparkle gibt an, die Temperaturen auf der GeForce 8800 GTX durch die Lüfterwahl um 25 Prozent unter Last gesenkt haben zu können.

nVidia GeForce 8800 GTX/GTS

Um die Verfügbarkeit der Karten ist es bereits einen Tag nach der Vorstellung relativ gut gestellt, wobei Händler, die die GeForce 8800 GTX auf Lager haben, momentan noch deutlich höhere Preise nehmen als die, die keine Karten zu bieten haben. So sind Modelle der GeForce 8800 GTX zwar schon ab 579 Euro gelistet. Verfügbar sind sie laut Geizhals.at derzeit jedoch erst ab 629 Euro.

Die GeForce 8800 GTS ist nicht nur mit dem von nVidia vorgesehenen Preis von 449 Euro in die Angebote der Händler aufgenommen worden, sondern sogar zu diesem Preis erhältlich.

ComputerBase-Test: GeForce 8800 GTX