News : Neue Gerüchte zu AMDs „4x4“-Plattform

, 45 Kommentare

Während Intel schon seit Anfang November mit dem Launch des Core 2 Extreme QX6700 das Zeitalter der Prozessoren mit vier Kernen eingeläutet hat, steht beim Hauptkonkurrenten AMD dieser Schritt noch bevor. Intels Kentsfield-Prozessor möchte man die „4x4“-Plattform entgegenwerfen.

Und je näher die offizielle Vorstellung dieser näher rückt, desto mehr Details sickern langsam aber sicher durch. So berichteten wir zuvor, dass wohl Asus zunächst exklusiv die einzige Platine für die neue Prozessor-Plattform fertigen wird. Dieses hört auf den Namen „LN64-SLI Deluxe“ und wird gleich zwei 680a-Chipsätze von nVidia beherbergen. Wie zunächst vielfach kolportiert wurde, nahm man an, dass gerade diese beiden Bauteile ein solches Mainboard sehr teuer machen könnten.

LN64-SLI Deluxe von Asus
LN64-SLI Deluxe von Asus

Doch nun wollen die stets gut informierten Kollegen von The Inquirer herausgefunden haben, mit welch Preisen Interessenten der 4x4-Mainboards rechnen müssen. So geht man davon aus, dass das LN64-SLI Deluxe wohl „nur“ rund 300 Euro kosten wird. Damit liegt man nur wenig über den aktuellen Mainboards mit nVidias nForce 680i für die äquivalente Intel-Plattform. Darüber hinaus geht man davon aus, dass zwei neue FX-Prozessoren für ein 4x4-System zusammen in etwa genauso viel kosten werden wie ein Core 2 Extreme QX6700.

Sollten sich diese Gerüchte bewahrheiten, hätte AMD wohl nicht nur leistungstechnisch ein ebenbüriges Ass im Ärmel sondern auch preislich. Weitere Details zur 4x4-Plattform fassten wir bereits vor Kurzem zusammen.