News : PC2-9200 FlexXLC-Module von OCZ vorgestellt

, 31 Kommentare

Ein außergewöhnlicher Name verbirgt sich hinter der neuen Errungenschaft aus Sunnyvale. Dort präsentiert der ansässige Speicherhersteller OCZ sein neuestes Produkt „OCZ PC2-9200 FlexXLC 2x1GB Kit“ inklusive Flüssigkeitskühlung.

Jene sonderbare Konstruktion erlaubt es, dass die Herzen der Module bei satten 2,35 Volt bis zu 1150 MHz schnell schlagen können. Das dabei die Timings mit 5-5-5-18 (CAS-TRCD-TRP-TRAS) quasi auf der Strecke bleiben, war bei den Taktraten zu erwarten. Die Konstruktion der neuen 8-Layer-PCB-Serie gewährleistet, die Speicherriegel komplett passiv oder wahlweise mit Wasser zu kühlen. Dafür müssen allerdings die Module an ihren „Türmen“ in die - falls vorhanden - gehäuseinterne Wasserkühlung integriert werden.

OCZ FlexXLC-Diagramm
OCZ FlexXLC-Diagramm

Mit der integrierten, optionalen Wasserkühlung geht OCZ wieder einen Schritt weiter in der Entwicklung. Sehen die Module auf den ersten Blick noch stark wie Corsairs Dominator-Serie (ComputerBase-Test) aus, unterscheiden sie sich dann doch in weiten Bereichen. Ob der Verbraucher auf solch eine Kühlung für Speichermodule gewartet hat, werden wohl die kommenden Wochen und Monate zeigen, ist jenes neue Produkt ja nicht die einzige offensive Maßnahme in dieser Richtung (wir berichteten).

OCZ DDR2 PC2-9200 FlexXLC
OCZ DDR2 PC2-9200 FlexXLC
OCZ DDR2 PC2-9200 FlexXLC
OCZ DDR2 PC2-9200 FlexXLC