News : Seagate bringt neue 2,5"-HDDs für Server

, 40 Kommentare

Bei Seagate geht derzeit der Trend stark in Richtung kleiner Festplatte mit 2,5 Zoll großen Plattern. Diese wurden vor allem in den vergangenen Monaten durch die Entwicklung der „Perpendicular Recording“-Technologie immer attraktiver und erobern nun auch den Servermarkt. Für diesen stellte Seagate nun neue Modelle vor.

Die neue Serie hört dabei auf den Namen „Savvio 10K.2“ und bietet bei einer Platter-Größe von 2,5 Zoll maximale Geschwindigkeiten von 10.000 Umdrehungen pro Minute. Laut Seagate sollen sich die Savvio-Platten gegenüber ihren 3,5 Zoll großen Kollegen vor allem durch einen niedrigeren Stromverbrauch auszeichnen. Diesen beziffert man für die neue 10K.2 gerade einmal auf 5,7 Watt für das 143 Gigabyte große und auf 5,4 Watt für das 73 Gigabyte große Modell.

Seagate Savvio 10K.2
Seagate Savvio 10K.2

Die neuen Festplatten sollen ebenfalls über eine gesenkte Wärmeabgabe verfügen und durch das allgemein klein gehaltene Design ließe sich sehr gut dazu einsetzen, den Luftstrom im engen Servergehäuse zu optimieren. Ebenfalls ließen sich durch die kleineren Platter die Zugriffszeiten optimieren (3,8 und 4,4 ms). Seagate geht ferner davon aus, dass durch den Einsatz kleinerer Festplatten mehr von diesen in einen Server verbaut werden können und sich dadurch die IOPS/U-Geschwindigkeit verbessern ließe. Auch würde so Raum für mehr Arbeitsspeicher gelassen.

Die neuen Savvio-10K.2-Festplatten sind für SAS, SCSI und „Fiber Channel“-Interfaces zu haben und sollen bei einem 24-stündigen Einsatz lediglich eine Ausfallrate von 0,55 Prozent haben. Damit wären sie die zuverlässigsten Festplatten in Seagates Portfolio.

Man weist ferner darauf hin, dass die Savvio 10K.2 von Anfang an auf den Einsatz in Server-System entwickelt wurde und nur wenig mit einer 2,5 Zoll großen Notebookfestplatte gemein hat. Mit der Vorstellung von Perndicular-HDDs für den Servermarkt ist Seagate dennoch etwas spät, denn zuvor hatten bereits die Konkurrenten Fujitsu und Western Digital entsprechende 2,5-Zoll-Geräte vorgestellt. Letztere konzipierten ihre neuen Platten allerdings eher für den Einsatz in Notebooks.