News : VIA teilt Unternehmen in drei Sparten auf

, 17 Kommentare

VIA Technologies wird in Zukunft das Unternehmen in drei verschiedene Sparten splitten, um die Effizienz zu steigern und im Wettbewerb mit anderen Unternehmen besser operieren und agieren zu können. Die Aufteilung erfolgt in die drei primären Bereiche Prozessoren und Plattformen, Chipsätze sowie Multimedia-Produkte.

Durch die starke Dominanz der Konkurrenz in allen Bereichen, vor allem durch Fusionen und Partnerschaften herbeigeführt, sah man sich zu dieser Neustrukturierung gezwungen, um wenigstens noch den Hauch einer Chance auf dem hart umkämpften Markt zu haben. Im Bereich der Chipsätze tritt man gegen starke Konkurrenz an, die vor allem aus der Fusion von AMD mit ATi und durch die schrittweise Annäherung von Intels an nVidia entstanden ist. Hier will sich VIA fortan aber auf Intel beschränken, da bei AMD/ATi wenig Hoffnung besteht, einen Fuß in die Tür zu bekommen. Ob dies bei Intel unter den anstehenden Gerüchten besser gelingen kann, bleibt abzuwarten.

Die CPU-Sparte setzt weiterhin voll auf die Eigenentwicklung „C7“, die in kleineren Systemen in vielen Versionen zum Einsatz kommen. Mit dieser CPU fährt man in der Sparte relativ gut, allerdings sitzt auch hier ein großer Konkurrent im Nacken. Gerüchten zufolge will Intel deutlich mehr Druck auf VIA ausüben, voraussichtlich was bestehende Patente und deren Nutzung angeht.