News : AMD Athlon 64 X2 6000+ Anfang 2007?

, 76 Kommentare

AMD hat zwar vor kurzer Zeit die 65-nm-Fertigung eingeführt, jedoch lebt die herkömmliche 90-nm-Herstellung natürlich weiter. So darf man laut asiatischen Angaben im ersten Quartal 2007 mit einem neuen 90-nm-Prozessor rechnen, welcher allerdings noch nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten soll.

Ende Oktober gab es bereits Gerüchte über ein Modell FX-74, welches noch im 90-nm-Prozess veröffentlicht werden soll. Daraus ist nun nur ein anderer Name geworden, die Daten stimmen ansonsten überein. So wird AMD wohl in naher Zukunft den Athlon 64 X2 6000+ veröffentlichen. Dieser soll mit 3 GHz takten und 2 x 1MB L2-Cache besitzen – pro Kern jeweils 1 MB. Offenbar wird es auch gleich zwei Varianten des Prozessors geben, eine mit 125W TDP und eine stromsparendere Version mit 89W.

Des Weiteren könnte es noch einen neuen Prozessor geben, der die Lücke zwischen dem kürzlich vorgestellten Athlon 64 X2 5600+ und dem kommenden Flaggschiff X2 6000+ schließen würde. Dies soll, aber erst im 3. Quartal 2007, der Athlon 64 X2 5800+ in Angriff nehmen. Auch dieser Prozessor soll noch einmal ein 90-nm-Produkt werden und ebenfalls mit 3 GHz takten. Allerdings soll sein L2-Cache auf 1 MB halbiert werden, wobei pro Kern dann nur noch 512 KB bleiben.

Bei den 65-nm-Prozessoren ist man voll im Plan und wird diese Entwicklung natürlich weiter voran treiben. So soll es in Kürze den Athlon 64 X2 5200+ (2,7GHz, 1 MB L2-Cache) und den Athlon 64 X2 5400+ (2,8 GHz, 1 MB L2-Cache) geben, welche beide über je 512 KB L2-Cache pro Kern verfügen sollen – im Gegensatz zu ihren 90-nm-Pendants, die je 1 MB pro Kern besitzen. Dafür werden die 65-nm-Prozessoren mit 100 MHz mehr takten, was den Performance-Verlust durch den fehlenden Cache gegenüber den 90-nm-Prozessoren wett machen soll. Der Stromverbrauch der neuen Prozessoren wird natürlich geringer sein: So wird die TDP des X2 5200+ auf 65W, von ehemals 76W, und die des X2 5400+ von 89W auf 76W gesenkt. Im dritten Quartal 2007 soll sich dann ein weiteres Modell dem Portfolio anschließen – der Athlon 64 X2 5600+ (2,9 GHz, 1MB L2-Cache), mit bisher unbekannter TDP.