News : Hynix fertigt erste 60-nm-Speicherchips

, 11 Kommentare

Als einer der ersten Speicherhersteller bietet Hynix Muster von neuem DDR2 DRAM, welcher in 60 nm gefertigt wurde. Die 1-Gigabit-DDR2-DRAM-Speicherchips eignen sich laut Hersteller aber für alle Anwendungsgebiete, von Grafikspeicher über mobile Produkte bis zu Servern und Workstations.

Die Speicherchips wurden auch schon von Intel validiert, was die ganze Sache für das Unternehmen Hynix vereinfacht. Nicht nur dieses ist ein Grund auf den neuen Speicherchip zu setzen, auch die Senkung der Fertigungskosten um rund 50 Prozent gegenüber der ersten Generation der 80-nm-Chips hält sich der Hersteller zu Gute.

Die Massenfertigung der 1 GB und 2 GB unbuffered DIMMs soll im ersten Halbjahr 2007 starten. Auch werde sich der Hersteller weiter für Fully-Buffered DIMM (FB-DIMM) Registered DIMMs (R-DIMM) öffnen. Diese sollen in Größen ab 4 GB günstig produziert werden und so Abnehmer finden. Auch der Notebook-Markt und Multimedia-PCs werden nicht vergessen. Hierfür werden allerdings Module geringerer Speicherkapazität im sogenannten Very Low profile (VLP) benötigt.

Samsung hatte vor einigen Wochen die Herstellung erster DRAM-Chips in 50 nm bekannt gegeben, welche aber erst 2008 den Markt erreichen sollen. Derzeit fertigt der Hersteller allerdings noch im 80-nm-Prozess, nur Qimonda, die eigenständige Speichersparte von Infineon, und Nanya fertigen bereits in 75 nm.