News : Neue Gerüchte zu Apples 12" MacBook Pro

, 61 Kommentare

Bereits Anfang des Monats berichteten wir über Gerüchte, die besagten, dass Apple offenbar an einem neuen MacBook Pro arbeite. Dieses soll sich gegenüber seinen Geschwistern vor allem durch ein nur 12 Zoll großes Display und ein ultra-portables Gehäuse absetzen. Zu diesem Notebook gibt es nun neue Details.

Während es schon damals hieß, dass das neue Gerät aller Voraussicht nach über einen Dual-Core-Prozessor und ein optisches Laufwerk verfügen werde, werden die Kollegen von Mac OS Rumors nun etwas genauer und geben an, dass das neue nur 12 Zoll große MacBook Pro wahrscheinlich über folgende Leistungsdaten verfügen wird: So plant man bei Apple angeblich den Einsatz einer CPU des Typs „Core 2 Duo“ mit 2,13 oder 2,33 GHz. Zusätzlich möchte man standardmäßig 1 Gigabyte DDR2-667-Arbeitsspeicher in das Sub-Notebook integrieren; der maximal mögliche Ausbau liegt bei 3 Gigabyte RAM.

Als Grafikchip wird man wohl entweder eine „Radeon Mobility X1600“ von ATi oder eine „GeForce Go 7600“ von nVidia verbauen, die jeweils durch 256 Megabyte Videospeicher unterstützt werden. Das verbaute 12,1 Zoll große Display wird im Widescreen-Format maximal 1280 x 800 Pixel darstellen. Das optische Laufwerk, welches man im neuen Laptop verbauen wird, ist bereits aus Apples anderen tragbaren Computern bekannt und kann entweder in der Variante „Combo“ oder „Super“ geordert werden. Bei der Auswahl der passenden Festplatte wird Apple wohl erst bei einer Kapazität von 120 Gigabyte die Höchstmarke setzen und darüber hinaus dem neuen Subnotebook einen Mini-DVI-Ausgang bescheren.

Ansonsten verfügt das kleinste MacBook Pro über alle anderen Anschlüsse, die auch seine großen Geschwister haben. Demnach wird der Anwender auf USB-2.0-Anschlüsse genauso wenig verzichten müssen wir auch einen FireWire-400 und -800-Port. Eine integrierte iSight-Kamera und ein Stereomikrofon machen Videokonferenzen einfach möglich, für die nötige Konnektivität sorgen WLAN und Bluetooth. Die Akkulaufzeit des neuen MacBooks soll für Geräte dieser Klasse neue Bestmarken aufstellen und unter reellen Bedingungen angeblich bis zu 6,5 Stunden betragen. Unter optimalen Voraussetzungen ließen sich sogar acht Stunden erreichen.

Wie die Kollegen von Mac OS Rumors weiter berichten, wird das neue 12 Zoll große MacBook Pro offenbar unter einem anderen Namen vertrieben werden. Wie dieser genau lauten wird, weiß derzeit aber noch niemand so genau. Orientieren soll er sich allerdings am derzeit aktuellen „MacBook“-Schema.

Was man von den oben angegeben Daten halten soll, ist allerdings wiederum eine andere Frage. Denn irgendwie mag man sich nicht so recht vorstellen können, dass solche Komponenten in ein so kleines Gehäuse passen möchten. Vor allem die maximal mögliche Akkulaufzeit klingt angesichts dieser Leistungsdaten doch sehr nach schierem Wunschdenken. Ob sich diese Gerüchte nun bewahrheiten werden oder nicht wird sich allerdings bereits in kürze zeigen, denn offenbar möchte Apple das neue Subnotebook schon in rund sechs Wochen vorstellen. Ausgeliefert werden soll das Gerät dann nochmals vier Wochen später.