News : Neue Notebook-Akkus für mehr Sicherheit

, 11 Kommentare

Das japanische Unternehmen Matsushita, der Mutterkonzern vieler Firmen wie beispielsweise Panasonic, hat einen neuartigen Lithium-Ionen-Akku vorgestellt, der selbst bei einem Kurzschluss nicht überhitzen und auch nicht in Brand geraten kann. Gerade dies hatte in letzter Zeit für viele Schlagzeilen gesorgt.

Dies führt letztendlich so weit, dass Sony eine weltweite Rückrufaktion startete, von der viele Hersteller als Abnehmer von Sony-Produkten betroffen waren.

Die neuen Lithium-Ionen-Akkus von Matsushita unterscheiden sich auf den ersten Blick nur unwesentlich von herkömmlichen Lithium-Ionen-Akkus. Die Akkus verfügen über eine hitzebeständige Isolierschicht innerhalb der Akku-Zelle. Diese ist neben dem „Separator“ (Trenner) angebracht, der die Anode von der Kathode trennt. Wird dieser Separator beschädigt, führt dies zu einem Kurzschluss. Durch eine hitzebeständige Isolierung kann die Batterie nun aber nicht mehr überhitzen, selbst wenn ein Kurzschluss auftritt.

Die Akkus sollen nicht direkt an Endkunden, sondern in großen Stückzahlen an die Hersteller verkauft werden.