News : Sonys PlayStation Portable nun mit GPS

, 32 Kommentare

Bereits im September dieses Jahres berichteten wir, dass die Verkaufszahlen der PlayStation Portable offenbar nicht ganz Sonys Erwartungen entsprechen und man sich nun anschickt, die tragbare Konsole durch neue Features für die Kunden attraktiver zu machen. Im Gespräch war schon damals eine GPS-Einheit.

Dieses kleine Gerät bringt Sony nun offiziell auf den Markt – vorerst aber leider nur in Japan. Die Empfangseinheit misst 45 x 41 x 17 mm und wiegt gerade einmal 16 Gramm. Arretiert wird es am oberen Teil des Handhelds und dort mit einer Thumbscrew fest mit dem Gehäuse verschraubt.

PlayStation Portable mit GPS-Einheit
PlayStation Portable mit GPS-Einheit

Die mitgelieferte Software ermöglicht es dem Kunden derzeit, auf Straßenkarten zu navigieren, Wanderwege anzeigen zu lassen und spezifische Geschäfte zu finden. Sonys GPS-Empfänger weicht vom Funktionsumfang also nicht von dem üblicher Geräte gleicher Kategorie ab. Updates der Karten wird Sony über eine Onlineplattform anbieten. Leider besitzt die PlayStation Portable keinen Touchscreen, so dass die Bedienung der Navigationssoftware ungleich schwerer wird. Dafür stellt Sonys GPS-Gerät einen äußerst günstigen Einstieg in diesen Markt dar, denn in Japan wird das kleine Gerät schon für 5.000,- Yen verkauft. Dies entspricht etwa 43,- US-Dollar.

Während der Nutzen als Navigationssoftware aus den oben beschriebenen Gründen wahrscheinlich auch in Zukunft eher eine sekundäre Tugend sein wird, kündigte einige Spieleentwickler jedoch an, das neue GPS-Device in ihre Software implementieren zu wollen. So können Besitzer der japanischen Version von „Hot Shots Golf“ das Gerät als Ortungshilfe auf einem echten Golfplatz nutzen. Denn die PSP hilft so bei der Ermittlung von Distanzen, zum Beispiel zwischen Abschlag und Loch, aber auch die Lage des nächsten Bunkers oder Wasserhindernisses.

Derzeit kann man die GPS-Einheit für Sonys PlayStation Portable leider nur in Japan kaufen. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass man das Gerät in den kommenden Monaten auch in den USA und Europa auf den Markt bringen wird.