News : Steam: Waffenupdate und neues Feature

, 33 Kommentare

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde das stark umstrittene Waffenupdate für „Counterstrike: Source“ über Steam verteilt. Neben dieser Änderung soll die Plattform noch in dieser Woche mit einem neuen Feature für so genannte Gastspieler aufwarten.

Mit dem Update soll, wenn es nach den Verantwortlichen geht, das ungesunde Preisgefüge und die einseitige Nutzung der beliebten Desert Eagle gemindert werden. So verursachen die bisher zumeist verschmähten Handwaffen Dual Elites, ES57 und Compact 228 ab sofort 25 Prozent mehr Schaden und stellen damit tatsächlich eine Alternative dar.

Gerade diese kleine, doch recht weitreichende Änderung hatte in der Community nicht nur Freudenrufe zum Echo. Vielleicht auch aus diesem Grund wird wohl noch in dieser Woche ein neues, durchaus anwenderfreundliches Feature über einen zunächst geschlossenen Betatest integriert werden.

Offen soll der „Steam Guest Pass“ erst nach dem Abschluss der Testphase für „Day of Defeat: Source“ verfügbar sein. Die Neuerung soll es ermöglichen, auf Steam verfügbare und gekaufte Titel für eine begrenzte Zeit – quasi zum Anspielen – an Freunde weiter zu reichen. Bereits während der geschlossenen Beta werden alle Steamnutzer den Menüeintrag sehen, aber nicht benutzen können.

Besonders interessant hierbei dürfte der Umstand sein, dass wohl nicht nicht nur Valve- sondern auch Titel von Drittanbietern verfügbar sein werden. So kann man beispielsweise aktuell Spiele wie Medieval 2, Civilization 4 oder Call of Duty 2 via Steam erwerben. Sollte der „Steam Guest Pass“ tatsächlich auch für diese Titel gelten, so würde die neue Funktion nochmals aufgewertet werden.