News : Windows-Sicherheitslücken verdoppeln sich

, 61 Kommentare

Wie die Firma McAfee berichtet, hat Microsoft im Jahr 2006 bisher 133 „kritische“ oder „wichtige“ Sicherheitslücken in Windows entfernt. Dies sind mehr als doppelt so viel wie im Jahr 2005. Und natürlich wird auch Windows Vista nicht immun gegen diese Anfälligkeiten sein.

So erklärte McAfee, dass sich die Zahl der Lücken im Jahr 2007 weiter erhöhen wird. Windows biete dafür eine Menge Schwachstellen, die „nur entdeckt werden“ müssen. So liege der Fehler schlichtweg im Code und biete so viel Potential, Hacker auf den Plan zu rufen. Microsoft könne da noch so viel vorab gegen tun, Sicherheitslücken wird es deshalb immer geben. Auch sei die Firma und deren Produkte wegen dem Bekanntheitsgrad und Erfolg ein verlockendes Ziel, erklärte McAfee, dass sich Hacker extra darauf einschießen, um Exploits und Malware für die existieren Programme zu finden.