News : „E for All“ löst US-Spielemesse E3 ab

, 16 Kommentare

Der Veranstalter IDG World Expo hat nun den offiziellen Namen des Nachfolgers der Spielemesse „Electronic Entertainment Expo“ (E3) bekannt gegeben. Vom 18. bis 20. Oktober 2007 wird die neue „E for All“ bzw. „Entertainment for All“ erstmals abgehalten.

Der Name wurde in einem Preisausschreiben unter mehr als 3.000 Einsendungen ausgewählt. Das neue Konzept soll sich dabei mehr in Richtung des deutschen Ablegers einer Spielemesse, der Games Convention, entwickeln. So soll das ganze Umfeld in erster Linie mehr für den Endkunden gedacht sein als für Fachbesucher. Dementsprechend soll es spezielle Bereiche für Familienunterhaltung, E-Sports, Spielemusik aber auch eine Jobbörsen geben.